Listen

Musikalische Listen für den Hausgebrauch

Die aktuelle Liste

… mit unglaublichen Ausflügen in die Krautrock-Welt der 1970er Jahre

→ CAN – Spoon

→ Popol Vuh – Der Ruf

→ Amon Düül II – Light

→ Kraan – M.C. Escher

→ Cluster – Heiße Lippen

→ Ashra – Blackouts

→ Faust – Wir brauchen dich No#7

→ Lava – Holy Fool

→ Scorpions – I’m Going Mad

 

Die nicht mehr aktuellen Listen:

… z.B. mit phantastischen (Retro-)Sounds aus dem deutschen Unterground. Vermisst da etwa jemand was?

→ Wolvespirit – Shinning

→ Supreme Galore – Shaman Says

→ Loveland – Missing Illusions

→ The Picturebooks – Your Kisses Burn Like Hell

→ The Legendary – Half A Devil

→ Sula Bassana – The Night (The Night)

→ My Sleeping Karma – Moksha

→ Liquid Visions – Morning Rain

→ Electric Orange – Holzbock

→ Love Machine – The Vision Of How The Office Becomes A Hurricane

→ Blackberries – Flowers Paint The Sky

 

… z.B. mit Frauen-Beats aus den 1960er Jahren. Endlich sichtbar.

→ Bo Diddley – Roadrunner

→ Various ‎– The Rebel Kind: Girls With Guitars 3 * 60s Garage,Rock,Beat,Pop Music Compilation

→ V/A – Girls In The Garage (Garage Rock, Pop Rock compilation)

→ Various ‎– Destroy That Boy! More Girls With Guitars – 60’s Garage Rock,Beat,Pop Music Compilation

→ The Debutantes – A New Love Today

→ The Luv’d Ones – Up Down Sue

→ Ace Of Cups – Circles

 

… z.B. mit 10 weiteren ProgRock-Schönheiten quer durch die Zeiten.

→ CMU – Dream

→ Jean-Luc Ponty – Imaginary Voyage

→ Camel – Arubaluba

→ Eloy – Mutiny

→ Full Moon – Winter City

→ Paatos – Sensor

→ Black Bonzo – Where The River Meets The Sea

→ Porcupine Tree – The Start Of Something Beautiful

→ The Mars Volta – Inertiatic ESP

→ Kula Shaker – Winter’s Call

 

… z.B. mit 10 ProgRock-Schönheiten von damals und heute.

→ Mayfields Mule – Here Comes The Rain

→ Van der Graaf Generator – Theme One

→ Focus – Sylvia

→ Genesis – The Musical Box

→ Yes – Roundabout

→ Rare Bird – Title No. 1 Again (Birdman)

→ Ashbury – Madman

→ Ticket To The Moon – Perfect Day

→ Spock’s Beard – On A Perfect Day (Live)

→ Riverside – Living In The Past

 

… z.B. mit weiteren Ausflügen in die späten 1960er und frühen 1970er Jahre mit noch mehr der damals so neuen Sounds …

→ Spooky Tooth – Evil Woman

→ Bronin Hogman Band – Warrior

→ Julie Driscoll, Brian Auger & The Trinity – Season Of The Witch

→ Gabor Szabo – Summertime

→ Okko – Ganges Delta

→ Demon Fuzz – Past, Present and Future

→ Atomic Rooster – Break The Ice

→ Atlantis Philharmonic – Atlas

 

… z.B. mit Ausflügen in die späten 1960er und frühen 1970er Jahre, als die neuen Sounds aus allen Himmelsrichtungen kamen …

→ Edgar Broughton Band – Call Me A Liar

→ Jody Grind – Paint It Black

→ Indian Summer – Glimpse

→ The Ghost – When You’re Dead

→ Universe – Cocaine

→ Influenza – Astral Plane

→ Pentangle – High Germany

→ East Of Eden – Jig A Jig

→ Shinki Chen – Farewell To Hypocrites

→ Arcadium – I’m On My Way

→ Geronimo – There Are People

 

… z.B. mit immer noch faszinierendem 1980er Underground-Rock jenseits der Dekadenklischees …

→ The Wipers – When It’s Over

→ Felt – The Optimist And The Poet

→ Dream Syndicate – Days Of Wine And Roses

→ The Screaming Blue Messiahs – I Want Up

→ Green On Red – Sea Of Cortez

→ Shiny Gnomes – Lazing At Desert Inn

→ Shiny Gnomes – Cowboys Of Peace

→ Jeffrey Lee Pierce – Love And Desperation

→ New Model Army – Vagabonds

 

… z.B. mit Disko-Hits, raren Perlen und persönlichen Favoriten aus den 1970ern …

→ Livin‘ Blues – That Night

→ Omega – Time Robber

→ Manfred Mann’s Earthband – Messin

→ Fleetwood Mac – Hypnotized

→ Ace – How Long

→ The Temptations – Law Of The Land

→ Traffic – Gimme Some Lovin‘

→ Passport – Handmade

→ Mahogany Rush – Strange Universe

→ Nazareth – Please Don’t Judas Me

 

… z.B. mit weiteren Funk’n’Soul’n’Jazz-Krachern aus den progressiven Diskos der 1970er Jahre. Shake your hips …

→ Love Muscle (From „Deep Throat“)

→ Pornosonic – Peach Pie

→ Baby Huey & The Babysitters – Listen To Me

→ Curtis Mayfield – Pusherman

→ Van McCoy – Pick Up The Peaces

→ Blue Mink – Get Up

→ Eddie Henderson – Prance Up

→ Gene Harris – Rebop

→ Chakachas – Jungle Fever

→ Lafayette Afro Rock Band – Hihache

 

… z.B. mit wunderbar entspannten Downbeats aus der erweiterten Verwandschaft der Rockmusik – für alle, die einmal wieder etwas andere Musik hören möchten/müssen.

→ Thievery Corporation – Lebanese Blonde

→ Savages – You’re My Chocolate

→ Poldoore – But I Do

→ Quantic – Time Is The Enemy

→ The Sound Defects – Theme From The Iron Horse

→ Hugo Kant – In The Woods

→ Glen Porter – The Devil’s Chariot

→ Saltillo – Remember Me

→ Flunk – Blue Monday

→ David Holmes – Gritty Shaker

→ Deja-Move – Herbalized in Bangladesh

 

… z.B. mit feiner neuer Neo-Psychedelia aus dem Hier und Jetzt.

→ The Mystery Lights – What Happens When You Turn The Devil Down

→ Brian Jonestown Massacre – Anemone

→ The Walking Who – Have You Seen The Colours?

→ The Third Sound – For A While

→ Wall Of Death – From Hell With Love

→ Tess Parks – Somedays

→ Tame Impala – Mind Mischief

→ The Sonic Dawn – Watching Dust Fall

→ Daturana – Down The Street

→ Knall – Pink Flash

 

… z.B. mit weiteren Sounds aus dem 1970er ProgRockDisko-Underground, die immer noch sehr hörenswert sind.

→ Weed – Sweet Morning Light

→ Hawkwind – The Psychedelic Warlords

→ Jo Jo Gunne – Run Run Run

→ Foghat – Dreamer

→ CCS – Whole Lotta Love

→ Bodkin – Aunty Mary’s Trashcan

→ Pluto – Crossfire

→ Cindy & Bert – Der Hund Von Baskerville

→ Blues Magoos – Never Goin‘ Back To Georgia

→ Pierre Moerlin’s Gong – Downwind

 

… z.B. mit „Underground“-Klassikern, die leider wenig, nicht oder nicht mehr auf den Revival-Partys gespielt werden.

→ MC5 – Kick Out The Jams

→ Baker Gurvitz Army – Mad Jack

→ Karthago – We Gonna Keep It Together

→ Royal Servants – Latin Underground

→ The Rattles – Devil’s On The Loose

→ Robin Trower – Bridge Of Sighs

→ Gila – Black Kettle’s Ballad

→ Ten Years After – Bad Scene

→ Tractor – Little Girl in Yellow

→ Black Merda – Cinthy-Ruth

→ Buddy Miles – Them Changes

→ The Stooges – I Wanna Be Your Dog

 

… z.B. mit definitiven GlamRock-Perlen – früher ein Zankapfel ohne Ende, heute (hoffentlich) nur noch ein großer Spaß.

→ The Sweet – No You Don’t

→ Roxy Music – Remake Remodel

→ Gumbo – We Don’t Care Now

→ The Sensation – Black Eyed Woman

→ T. Rex – Mambo Sun

→ Iron Virgin – Rebels Rule

→ Slade – Get Down And Get With It

→ Lou Reed – Vicious

→ David Bowie – Ziggy Stardust

→ Glitter Band – Makes You Blind

 

… z.B. mit unvergessenen Freakbeats aus den späten 1960er Jahren.

→ Listening – Stoned Is

→ Glass Sun – Silence Of The Morning

→ The Beacon Street Union – Mystic Morning

→ Tea Company – You Keep Me Hanging On

→ Morgen – Welcome To The Void

→ Wimple Winch – Save My Soul

→ Aguaturbia – Crimson & Clover

→ Lemon Pipers – Through With You

→ Creepy John Thomas – Trippin Like a Dog and Rockin Like a Bitch

→ Head Machine – Orgasm

 

… z.B. mit einigen Lieblings-Evergreens aus der klassischen Zeit.

→ Agnes Strange – Theme For A Dream

→ T 2 – No More White Horses

→ Temple – Triple Guitar

→ The Blue Oyster Cult – Astronomy

→ Ufo – Prince Kajuku

→ Status Quo – Is It Really Me? Gotta Go Home

→ The Dream Syndicate – John Coltrane Stereo Blues

 

… z.B. mit weiteren Hör-Tipps für Wiedereinsteiger, die neue Rockmusik lebt.

→ Föllakzoid – Arabic Hash

→ Seven That Spells – Daktari

→ Temple Of The Smoke – Out, Into The Crimson Night

→ Hidria Spacefolk – Badding

→ Lunar Dunes – Oriental Pacific

→ Bluetech – Cosmologie HQ

→ Sula Bassana – Barbarella

→ Sula Bassana and The Nasoni Pop Art Experimental Band – Go!

→ GOAT – Run To Your Mama

→ FUZZ – Earthen Gate

 

… z.B. mit irren Meisterwerken aus der Hochzeit des progressiven Rock … von Freaks für Freaks … wer diese Alben kannte und besaß, musste ein Eingeweihter sein … aus den tiefsten Tiefen des 1960er/70er Undergrounds

→ Clark Hutchinson – A=MH2

→ Günter Schickert – Samtvogel

→ Kalacakra – Crawling To Lhasa

→ Moondog – Moondog

→ Exuma – Exuma

→ Mark Fry – Dreaming With Alice

→ Twink – Think Pink

 

… z.B. mit noch mehr feinster zeitgemäßer Psychedelia aus dem Underground des 21. Jahrhunderts, diesmal mit dem folkig-bluesig-rockigen Touch … (Teil 2)

→ Coogan’s Bluff – Her Tears

→ Black Lung – The Ghost

→ The Last Vegas – I’m Bad

→ The Lone Crows – Next Thing I Know

→ Rose Windows – Walkin‘ With A Woman

→ The Bullhounds – Wichita

→ Blues Pills – Black Smoke

→ Blackbird Blackbird – It’s A War

→ The Ganjas – Trip In The Eye

→ Wooden Shijps – Other Stars

 

… z.B. mit feinster zeitgemäßer Psychedelia aus dem Underground des 21. Jahrhunderts – die Sixties inspirieren auch weiterhin … (Teil 1)

→ Monkey 3 – Driver

→ Asteroid – Doctor Smoke

→ Blowback – Dead Man’s Blues

→ 1000mods – Vidage

→ Dead Meadows – Me And The Devil Blues

→ Acid Mothers Temple – Twilight

→ Weird Owl – White Hidden Fire

→ The Blue Angel Lounge – Delete My Ideals

→ Black Angels – Science Killer

→ Eternal Tapestry – Ancient Echos

→ Spindrift – Space Vixens Theme

 

… z.B. mit neun „was-waren-das-für-geile-Zeiten“-Songs aus den unerschöpflichen 1970er Jahren …

→ Ton Steine Scherben – Die letzte Schlacht gewinnen wir

→ Birtha – Free Spirit

→ Pacific Gas & Electric – Are You Ready?

→ Edgar Winter Group – Frankenstein

→ Fat Mattress – Black Sheep Of The Family

→ Crow – Evil Woman

→ Titanic – Searchin‘

→ Ning – Machine

→ Pinnacle – Astral Traveller

 

… z.B. mit einigen Klang-Impressionen von der DJ-Night 2014 …

→ Van der Graaf Generator – Killer

→ Steppenwolf – The Pusher

→ Stevie Wonder – I Wish

→ Gábor Szabó – Mizrab

→ Roxy Music – Out Of The Blue

→ Alannah Myles – Our World Our Times

→ Focus – House Of The King

→ Black Sabbath – Paranoid

 

… z.B. mit neuen alten, selten gehörten Nuggets aus der Zeit, als Rockmusik noch etwas mit Ekstase zu tun hatte …

→ Slowbone – Tales of a Crooked Man

→ Slowbone – The Last Goodbye

→ Black Spirit – Crazy Times

→ Da Capo – A Day In The Rest Of My Live

→ Incredible Bongo Band – Apache

→ Mountain – Nantucket Sleighride

→ The Sweet – Set Me Free

→ The Sweet – Burning

 

… z.B. mit weiteren Klassikern aus der prallgefüllten Underground-Schatzkiste der 1970er, die nächste DJ-Night lässt grüßen …

→ Chicken Bones – Return To The Past

→ Incredible Hog – Goin‘ Down

→ The Sensational Alex Harvey Band – Hammer Song

→ Dschinn – Fortune

→ Parrish & Gurvitz – Another Time Another Day

→ Shocking Blue – Love Buzz

→ HE 6 – Come On Baby

→ The Groundhogs – Cherry Red

→ Dogfeet – Mr. Sunshine

→ Silverhead – Rolling With My Baby

 

… z.B. mit 5 genialen, aber (fast) vergessenen Alben der Jahre 1969 – 1971, die allesamt das Zeug gehabt hätten, zu Lieblingsplatten zu werden …

→ Morgen – Morgen

→ Clear Blue Sky – Clear Blue Sky

→ Cold Sun – Dark Shadows

→ Sitting Bull – Trip Away

→ Blue Phantom – Distortions

 

… z.B. mit 10 Stücken von den DJ-Nights in Jever – keine „ollen Kamellen“, sondern Belege für die kreativen und weitgespannten Sounds der 70er …

→ Babe Ruth – The Mexican

→ It’s A Beautiful Day – Time Is

→ The Sensational Alex Harvey Band – Isobel Gaudi

→ Curt Cress – Sundance

→ Roy Last Group – Rainchild

→ Raoul De Souza – Sweet Lucy

→ Beggars Opera – Time Machine

→ Steve Harley & The Cockney Rebel – The Ritz

→ Janne Schaffer – It’s Never Too Late

→ Nazareth – Morning Dew

 

… z.B. mit staubtrockenem Wüstenrock – sollte der Blues tatsächlich aus den nordafrikanischen Wüsten stammen? …

→ Tamikrest – Aicha

→ Tamikrest – Aratane N’Adagh

→ Tinariwen – Matadjem Yinmixan

→ Tinariwen – Soixante Trois

→ Bombino – Amidine

→ Bombino – Tar Hani

→ Bombino – Yamidinine

 

… z.B. mit weiteren Beispielen aus der 1970er Underground-Disko …

→ Free – Wishing Well

→ Manfred Mann’s Earthband – Father Of Day, Father Of Night

→ Gift – Drugs

→ Budgie – Breadfan

→ Streetmark – Welcome

→ Steel Mill – Green Eyed God

→ Clear Blue Sky – Journey To The Inside Of The Sun/Sweet Leaf

→ Uriah Heep – Look At Yourself

 

… z.B. mit Musik für alle, die einmal etwas ganz anderes hören wollen …

→ Thievery Corporation – The Doors Of Perception

→ Mo‘ Horizons – Soho Vibes

→ Asian Dub Foundation (feat. Sinead O‘ Connor) – 1000 Mirrors

→ Meghana Bhat – Running

→ Enzo Gragnaniello – Spiriti Vaganti

→ Xavier Rudd – Secrets

 

… z.B. mit weiteren Sahnestücken aus dem aktuellen Underground; Retro, aber schön …

→ Endless Boogie – On Cryology

→ Endless Boogie – Low-Lifes

→ Deap Vally – Gonna Make My Own Money

→ Deap Vally – Baby I Call Hell

→ The Re-Stoned – Crystals

→ The Re-Stoned – Music For Jimmy

→ Lumerians – Burning Mirrors

→ The Flying Eyes – Lay With Me

 

… z.B. mit (potenziellen) Highlights für die 70er-Rock-Disko oder die nächste Revival-Party …

→ Rare Earth – I Just Want To Celebrate

→ Eric Burdon & War – Tobacco Road

→ Cymande – Dove

→ Peter Frampton – Do You Feel Like We Do

→ Atlantis – Friends

→ Beck, Bogart & Appice – Superstition

→ Bloodrock – Jessica

 

… z.B. mit glänzenden Krautrock-Perlen aus den 1970er Jahren …

→ A.R. & Machines – Come On People (Single-Version)

→ CAN – Millionenspiel

→ Faithful Breath – Fading Beauty

→ Guru Guru – Globetrotter

→ Epitaph – Visions

→ Epitaph – I’m Trying

→ Faust – Krautrock

 

… z.B. mit aktuellem Prog-Rock und Psychedelic-Rock von heute – der Underground lebt …

→ Egypt – Valley Of The Kings

→ The Myrrors – Warpainting

→ Samsara Blues Experiment – Singata Mystic Queen

→ Dead Skeletons – When The Sun Comes Up (For The Last Time)

→ Tycho – Past is Prologue

 

… z.B. mit Folk-Rock-Facetten von Bekanntem über Unerwartetem hin zu Neuem …

→ Fairport Convention – Matty Groves

→ Fairport Convention – Tam Lin

→ Horslips – Dearg Doom

→ Horslips – King Of The Fairies

→ Mugison – Murr Murr (Acoustic)

→ Mugison – Murr Murr (Electric)

→ The Barr Brothers – Give The Devil Back His Heart

→ The Barr Brothers – Deacon’s Son

 

… z.B. mit bluesig-magischen Perlen von gestern bis heute …

→ Nick Cave & The Bad Seeds – Tupelo

→ The Gun Club – Watermelon Man

→ Los Lobos – The Town

→ Harry Manx – Bring That Thing

→ Joe Bonamassa – Dust Bowl

→ R.L. Burnside – Goin‘ Down South

→ Sonny Landreth – Port Of Calling

 

… z.B. mit Funk’n’Soul’n’Jazz-Krachern aus den progressiven Diskos vom Ende der 1970er Jahre (with a litte help from my friends) …

→ Crusaders – Stomp And Buck Dance

→ Bob James – Westchester Lady

→ Janne Schaffer – Dr. Abraham

→ Jean-Luc Ponty – Mirage

→ Johnny Hammond – Higher Ground

→ Michael Sagmeister Trio – Difference

 

… z.B. mit Mittsiebziger-Sonntagnachmittag-Hits aus dem Jugendzentrum, wenn die Zappa-, Soft Machine- und Gentle Giant-Fans noch schliefen …

→ Geordie – Don’t Do That

→ Status Quo – Something’s Going On In My Head

→ Brownsville Station – Smokin‘ In The Boys Room

→ David Bowie – The Jean Genie

→ Slade – Born To Be Wild

 

… z.B. mit elektronischer Musik aus den 1970er Jahren …

→ Ashra – Club Cannibal

→ Wolfgang Riechmann – Wunderbar

→ Michael Rother – Flammende Herzen

→ Klaus Schulze – Timewinds

→ La Düsseldorf – Rheinita

→ NEU! – Negativland

→ Kraftwerk – Tanzmusik

 

… z.B. mit Wegbereiter-Songs aus den späten 1960er Jahren …

→ Ultimate Spinach – (Ballad Of) The Hip Death Godess

→ Harvey Mandel – Wade In The Water

→ The Open Mind – Magic Potion

→ The Beatles – Revolution

→ Cream – White Room

→ Juicy Lucy – Who Do You Love

 

… z.B. mit einschlägigen Diskothekenkrachern und einigen exotischen Zugaben …

→ Climax Blues Band – Couldn’t Get It Right

→ Ash Ra Temple – Flowers Must Die

→ The Rolling Stones – Gimme Shelter

→ Fever Tree – Hey Joe

→ War – Low Rider

→ Kin Ping Meh – Fairy Tales

→ Nektar – Crying In The Dark & King Of Twilight

→ Embryo – You Don’t Know What’s Happening

→ The Greatest Show On Earth – Borderline.

Allein schon der mehr oder weniger offizielle „Kanon“ der Rockmusik umfasst tausende Songs und Platten, die in den wichtigsten Jahren dieser Musikrichtung (m.E. die 1960er bis 1980er Jahre) erschienen sind. Der ganze (musikalische) Reichtum dieser Jahre offenbart sich aber erst wirklich, wenn man mehr in die Breite geht, denn neben all den Klassikern sind auch zahllose Platten erschienen, die häufig privaten Kult-Status erlangten, aber in der ersten Liga (ungerechtfertigterweise) keine Rolle spielten.

In der Rubrik „Listen“ (ex-2 Remember – das kleine Video in der rechten Spalte) erscheinen ab sofort und nach und nach Verweise auf eine Reihe von Songs, die teilweise Rock- und Diskothekengeschichte geschrieben haben, teilweise aber auch nur Einzelnen am Herzen lagen und liegen. Wer offizielle Listen schätzt, schaut am besten bei den Musikzeitschriften vorbei, die die Listomanie zur Leidenschaft erhoben haben – der Rolling Stone ↑ und der Musikexpress ↑; weitere Infos auch unter poplist.de ↑.

Unsere Listen sind anders und tiefschürfender, subjektiv und ausgesucht, aber hoffentlich immer spannend.

Die Videos/Songs sind allesamt bei Youtube oder anderen Videoportalen zu finden und können auch dort in einer größeren Variante angesehen und angehört werden. Die Reihenfolge beinhaltet keine Wertung, sondern wird vom Player nach dem Zufallsprinzip ausgewählt.

2 Kommentare zu „Listen

Schreibe einen Kommentar