Ein Rock-Symbol für die Ewigkeit: die “Strat”

“The guitar that launched a million riffs” schrieb die britische Mail Online ↑ über die Fender Stratocaster, die 2014 ihren 60. Geburtstag feierte und noch vor anderen Gitarren wie der verwandten Telecaster oder der Gibson Les Paul oder auch der Flying V als beliebtestes und meistverkauftes Instrument der Rockgeschichte gilt.

Die 1954 von Leo Fender auf den Markt gebrachte Stratocaster, von Musikern liebevoll “Strat” genannt, erschien mit ihrem ganz neuen robusten Korpus und den vielfältigen Klangmöglichkeiten wie geschaffen für den in den USA gerade aufkeimenden Rock’n’Roll, der diesem Instrument denn auch viel zu verdanken hat. Nicht ohne Grund wurde Leo Fender in die Rock n’ Roll Hall Of Fame aufgenommen, obwohl er selbst eben “nur” der Erfinder der meist gespielten E-Gitarre in der Geschichte des Rock war und kein Musiker.

Der Sound der “Strat” ↑ wird beschrieben als “höhenreich (durchsetzungsfähig/bissig), dynamisch (knackiger Anschlag), transparent (definierte Bässe), sustainarm (klingt nicht lange aus)”. Damit war diese Gitarre besonders gut für die in der Geschichte der Rockmusik so wichtigen Soli geeignet und wurde dementsprechend zum bevorzugten Instrument so unterschiedlicher Gitarristen wie Jimi Hendrix, Jeff Beck, Stevie Ray Vaughn oder dem Rock-“Arbeiter” Rory Gallagher. Aber auch “Klangästheten” wie Mark Knopfler (Dire Straits) oder Eric Clapton schwören auf die Stratocaster.

Über die Entwicklungsgeschichte und die verschiedenen Modelle der Stratocaster informiert ein sehr lesenswerter Wikipedia-Artikel ↑. Leo Fender war ein geschäftstüchtiger Mann, der großen Wert darauf legte, für Musiker spezielle Sonderanfertigungen erstellen zu können, die er dann wiederum als so genannte “Signature”-Modelle anbieten konnte. Der Kult um die “Strat” geht so weit, dass Fender legendäre Musiker-Gitarren wie die des 1995 verstorbenen Rory Gallagher mit all ihren in tausenden wilden Rock-Shows entstandenen Schrammen und Schrunden detailgetreu nachbaut und als Sondermodelle in kleinsten Auflagen vertreibt.

Rory Gallagher, Against The Grain, 1975, Abbildungen: Discogs.comRory Gallagher, Against The Grain, 1975, Abbildungen: Discogs.com

Die “Strat” ist aus der Rockgeschichte nicht wegzudenken. Zahllose Plattencover und Konzertplakate verweisen auf sie, Diskotheken und Musikkneipen verwenden sie als Dekoration. So wird sie wohl auch in Zukunft das Rock-Symbol schlechthin bleiben und bei immer neuen Bands und Künstlern den Ton angeben.

Wilfried

Schreibe einen Kommentar