Die Diskotheken-Ausstellung in Jever geht zu Ende!

Mit der Präsentation von Konzert-Plakaten der einstigen Diskothek Charts (Harkebrügge) von den ausgehenden 1970er bis Mitte der 90er Jahre in einer Online-Ausstellung ↑ auf den Internetseiten des Schlossmuseums Jever geht die Ausstellung „Break on through to the other side – Tanzschuppen, Musikclubs und Diskotheken in Weser-Ems“ ihrem Ende entgegen. Nach mehr als 13 Jahren Laufzeit, … Weiterlesen …

Ausflugstipp: 50 Jahre Paradiso Amsterdam

Vom 30. März bis zum 19. August 2018 würdigt das Amsterdam Museum den weltbekannten Poptempel an der Weteringsschans in der niederländischen Hauptstadt anlässlich seines 50-jährigen Bestehens mit einer Ausstellung. Circa 200 Fotos zur Geschichte des Paradisos. von Konzerten und Künstlern, von Festen und Zusammenkünften sind zu sehen. Hinzu kommen sehr viele selbst entworfene und selbst … Weiterlesen …

Pink Floyd – Mythen müssen ins Museum

Noch vor wenigen Jahren waren Ausstellungen zum Thema “Rockmusik” in den meisten Museen ein Tabu. Das lag zum einen an den Museen selbst, die ihre Arbeit zumeist als “Erschließung, Sicherung, Bewahrung und Vermittlung unseres kulturellen Erbes” beschreiben. Die Rockmusik gehörte offensichtlich nicht dazu. Zum anderen erwarteten aber auch die Fans der Rockmusik als potenzielle Museumsbesucher … Weiterlesen …

„Rock und Pop im Pott“

Mit dem Ruhrmuseum ↑ in Essen, das sich “als Gedächtnis und Schaufenster der Metropole Ruhr” versteht, versucht sich ein weiteres Regionalmuseum an der Darstellung der örtlichen Rock-und-Pop-Kultur. Große Magazine wie der Focus haben bereits von der Ausstellung berichtet, die vom 5. Mai 2016 bis zum 28. Februar 2017 laufen wird. Auf der Homepage des Museums … Weiterlesen …

A-wop-bop-a-loo-bop …

Und wieder eine Ausstellung mit rockmusikalischem Hintergrund in Deutschland: Das Amerika-Haus in München zeigt vom 26. März bis zum 28. Mai 2010 die Ausstellung “A-wop-bop-a-loo-bop a-lop-bam-boo – Sechs Dekaden Rock’n’Roll” über die Wechselbeziehung von Rock’n’Roll und Fotografie. Zu sehen sind Memorabilien und Fotografien von Sante D’Orazio, Jill Furmanovsky, Lynn Goldsmith, Bob Gruen, Michael Heeg, Elliott … Weiterlesen …