Videos DJ-Night 2012 III

Der bekannte Braunschweiger Musikjournalist und Schriftsteller Frank Schäfer fand in seinem kürzlich erschienenen Essay “Being Jimi Hendrix” zum 70. Geburtstag des Ausnahme-Gitarristen überaus schöne Worte zum “Spirit” der Rockmusik, die auch wunderbar zum Geist der Diskotheken-Ausstellung und zu den DJ-Nights in Jever passen:

“Die Musik war schon eine Weile aus gewesen, wir hingen 
in den Seilen, zögerten einfach den Aufbruch immer noch etwas hinaus, um dem 
Gastgeber dann noch beim Aufräumen zu helfen – und plötzlich, in diese 
freundlich-pantheistische Weltumarmungs-Stimmung brach ein kontemplatives, 
in sich selbst versunkenes, nur mit einem Flanging-Effekt aufgeschminktes 
Fingerpicking, das sich nicht entscheiden zu können schien, ob es ein Riff 
oder lieber ein Solo werden wollte, das alles in einem war und tatsächlich 
so klang, als säße der Gitarrist direkt vor einem. 
Little Wing, wurde mir beschieden, als man mich da stehen sah, zum 
Stilleben mutiert, auf eine geheimnisvolle Weise nostalgisch angerührt, 
durchglüht von einem anachronistischen Zeitgeist, für den man eigentlich zu 
spät geboren war.


Daran erinnerte ich mich, als ich in einer der vielen Reminiszenzen zum 
68er-Geburtstag las, dass man zwar rekonstruieren könne, wie damals 
argumentiert und gedacht wurde, aber der Spirit, also das, was emotional 
gelaufen sei, nur in der Musik und zwar vor allem in der von Hendrix 
erfahrbar sei
” (zitiert nach einem Auszug des Buches bei ZEIT Online, das Buch selbst ist im Reiffer-Verlag erschienen).

Auch der große Erfolg der Ausstellung “Break on through to the other side – Tanzschuppen, Musikclubs und Diskotheken in Weser-Ems” führte ja zu der Erkenntnis, welch große und zentrale Rolle Musik (und nicht nur die Jimi Hendrix’) im Diskotheken- und Szeneleben der 1960er bis etwa 1990er Jahre spielte. Das war dann bekanntlich auch der Hintergrund für den Plan, eine große DJ-Night mit der Musik der damaligen Zeit und vor allem der beteiligten DJs zu organisieren.

Die mittlerweile 3 DJ-Nights vor dem Schloss Jever sind inzwischen legendär und benötigen keine weiteren Worte. Rio de Luca (Schlangen-DJ, Old Crow, Whisky à Gogo/Dr. Jack), Emil Penning (Red Baloon, Tiffany), Rainer Urbschat (Why Not, Renaissance), Otto Sell (Etzhorner Krug, Ede Wolf, Sunup’s), Gisbert Wegener (Scala, Fiz Oblon), Sven Rogal (Meta’s Musikschuppen), Wolfgang Milewski (Newtimer, Palazzo) und Uwe Müller (Charts, Old Inn, Milljöh) ließen uns auch 2012 noch einmal durch ihre Musik den “Spirit” der damaligen Zeit verspüren.

In diesem Sinne: 4 weitere Videos (Frank Peters) von der DJ-Night 2012 …

DJ-Night Jever 2012, Videos: Frank Peters

Wilfried

Schreibe einen Kommentar