Wilco’s Star Wars zum Gratis-Download

Das kommt sicher nicht alle Tage vor: die amerikanische Alternative-Rock-Band Wilco stellt ihr neues Albem “Star Wars” auf der bandeigenen Website ↑ gratis zum Download zur Verfügung, einfach weil sie Spaß daran hatten, die Fans zu “überraschen”. Und was machen die Fans? Sie bestürmen die Band, die Platte doch endlich als CD oder auf Vinyl zu veröffentlichen, damit sie das Album kaufen und die Band damit unterstützen können.

Die 1994 aus der Alternative-Country-Band Uncle Tupelo hervorgegangene Band hat sich im Laufe der vergangenen 20 Jahre eine unglaubliche Reputation erspielt bzw. erarbeitet. Mit ihrem vierten Album “Yankee Hotel Foxtrot” wollte sich die Band 2002 aus den Genre-Klischees befreien und reicherte ihren Sound mit elektronischen Elementen und nicht zu überhörenden Krautrock-Reminiszenzen an. Obwohl ihre Plattenfirma sich weigerte, diese “unverkäufliche” Platte zu veröffentlichen und auch viele der alten Fans sich vom neuen Sound enttäuscht zeigten, blieb die Band ihrer neuen Linie treu und veröffentlichte das Album zunächst als Stream auf ihrer Website, bis sich eine neue Plattenfirma fand, die ihre Musik veröffentlichen wollte. “Von vielen Fans wurde der Erfolg der Band als Sieg im Kampf um die künstlerische Freiheit, des Independent-Gedankens und von David gegen Goliath gefeiert” ↑.

Zumindest mit den Platten “Yankee Hotel Foxtrot”, “A Ghost is Born” und “The Whole Love” hat die Band einige der interessantesten und besten Platten der so genannten 00er Jahre produziert. Aber auch die weniger experimentellen Platten weisen diesen typischen Wilco-Sound auf, der weltweit von vielen Musikhörern geschätzt wird.

„You Satellite“ vom neuen Album “Star Wars” ist ein prägnantes Beispiel für den Facettenreichtum dieser Band um den Mastermind Jeff Tweedy, mit starken Anklängen an den frühen David Bowie und diverse Krautrock-Spielarten, irgendwie ohne Anfang und Ende, dennoch ein tolles Stück.

Wilfried

Schreibe einen Kommentar