Wishbone Ash in Oldenburg

Mogelpackung oder einzigartiges Rock-Ereignis? Diese Frage stellt sich des Öfteren, wenn Bands aus den 70er Jahren auf Tour sind. Von den Original-Mitgliedern sind dann manchmal nur noch ein oder zwei dabei, und natürlich ist es berechtigt zu fragen, ob diese Band noch “funktioniert”. Die Oldenburger haben am 20. Januar 2011 wieder die Gelegenheit, “alten Recken” auf den Zahn zu fühlen, denn Wishbone Ash gastieren an diesem Tag im Rahmen ihrer aktuellen 2011er Tournee in der Kulturetage.

Wishbone Ash waren vor allem in den 70er Jahren allgegenwärtig. Die Rockmusik haben sie nicht revolutioniert, aber ihr melodischer, gitarrenorientierter Rock mit dem charakteristischen Singsang von zwei Lead-Gitarren und der balladeske, oft mehrstimmige Gesangsstil machten die Band unverwechselbar. Auf Wishbone Ash konnten sich “irgendwie” alle einigen, von ihnen hatte man zumeist gleich mehrere Platten im Regal stehen, und in den Diskos hörte man sie oft.

Von der Ur-Besetzung ist nur noch Andy Powell übrig geblieben, der mit wechselnden Mitstreitern immer noch unentwegt auf zwei Kontinenten tourt und bis zu 200 Konzerte pro Jahr spielt. Bei Youtube kann man sich ansehen bzw. anhören, ob der Besuch eines Wishbone-Ash-Konzertes mit der aktuellen Besetzung lohnt. Die folgende Aufnahme von “Blowin Free” wurde während eines USA-Konzertes der Band im Pacific Road Arts Centre am 2. Mai 2009 aufgenommen.

Wilfried

Schreibe einen Kommentar