Die etwas andere Wunschliste für die 4. DJ-Night

Mehr noch als die Diskotheken-Ausstellung im Schlossmuseum Jever – seit 2007 ein immer noch überraschender Dauerbrenner – sollten die DJ-Nights vor dem Schloss Jever in etwa “rekonstruieren”, was musikalisch – neben den Leuten, den Räumlichkeiten und den Vibes des Tages – die Atmosphäre in den jeweiligen Diskotheken mitgeschaffen und bestimmt hat.

Auf den vorangegangenen DJ-Nights ist bereits vieles von dem gespielt worden, was damals und – zumindest auf den DJ-Nights – heute wieder für die musikalischen “Kicks” sorgte. Auch für die 4. DJ-Night arbeiten die DJs seit Wochen hart, um das/ihr ultimative(s) Programm zusammenzustellen.

Dennoch haben natürlich auch dieses Mal die Gäste die Gelegenheit, noch ein wenig Einfluss auf die Auswahl der Musik zu nehmen. Welchen Titel, welche Band, welchen Sound möchte man nach vielen Jahren endlich wieder einmal in voller Pracht hören, ohne dass nur die “üblichen Verdächtigen” zum Einsatz kommen?

Schön wäre es auch, wenn man bestimmte Titel einzelnen Diskotheken zuordnen könnte, um das Bild bzw. die Erinnerungen, die sie hinterlassen haben, noch einmal ein wenig zu schärfen und definitiver zu machen. Um entsprechende Kommentarbeiträge wird herzlichst gebeten! 🙂

Mein persönlicher Vorschlag wäre in diesem Zusammenhang Rare Earth’ Ma, einen auf den DJ-Nights meines Wissens bisher nicht gehörten Diskotheken-Kracher und Schweißtreiber der Sonderklasse, den ich unbedingt Läden wie dem Lindenhof in Wetschen und/oder dem Dorfkrug in Varrelbusch “zuweisen” möchte (wenngleich er sicherlich und klar auch in anderen Diskos gelaufen ist).

Wilfried

6 Gedanken zu “Die etwas andere Wunschliste für die 4. DJ-Night

  1. Wünsche uns allen eine verdammt gute DJ-Night, mit tanzbarer Mucke, schräg bis Mainstream aus unserer “guten alten Disse Zeit”.

  2. Freue mich riesig auf die 4. Version der DJ Night. Wäre schön wir wenn die Bands: Camel, Gentle Giant, Steamhammer, Atomic Rooster, Budgie usw zu Gehör kriegen. Wünsche uns gutes Wetter, gute Laune und natürlich viel Tanzspaß.

    Bis Samstag, Ferdi aus Rhauderfehn

  3. Karin, klar, Grateful Dead – phantastisch!!
    Da wirst Du wohl eher bei Sven als Joschi trotz Ente (wenn er sie nicht sogar schon weggegeben hat) Gehör finden.

  4. Freue mich wieder ganz besonders auf den Meta-Part. Denn was damals dort am Deich aufgelegt wurde, gab es sonst nirgends! Gallagher´s “Crest of Wave”, Allman´s “One way out”, Colosseum live, “Red house” von Hendrix, Blodwyn Pig “See my way”, “House on the hill”(Audience), die jazzige “I´m goin´home-Version” von Ten Years After . . . Also: hohe Erwartungen an Sven!

  5. Bitte spielt ab 21 Uhr doch was von den grateful dead, egal was. Es wird in alten discos kaum gespielt, sind sie aber doch die Vorreiter des psychedelic rock, haben sie doch jahrzehntelang Fußballstadien in den Staaten gefüllt und Generationen mit love und peace beeinflusst. Rolf Joscho, liest du diese Zeilen und denkst an die Ente? Tu mir den Gefallen! sonst muss ich Svenn Rogall bitten…bin ich doch schließlich im Meta “großgeworden”, grins! DANKE!

  6. einmal noch druckvoll und in einer der vielen guten Versionen Lola von den Kinks hören – so was von cool! Oder american women von den guess who. Und country honk von den stones – Lola; dann All right now von den Free, dann irgend wie hin zu We love you nochmals die Stones, und von da zu cream fresh mit I’m so glad, zu River deep Mountain high oder good times von den Animals mit Eric B. Vielleicht Canned heat refried boogie, break, T.Rex: Pavillons of the sun – so cool – White Bird und danach Jingo, die Holland-Version 1970 von Santana, yo, Roger Waters, und dann kämen noch die üblichen Verdächtigen: Zappa, Hendrix, die Doors, dann sollten Amon Düül, Can und Agitation Free nicht fehlen, Nice, unsere Velvet Underground und der selige Lou Reed; Bowie mit den Helden und Benson und Stanley Clark, und Gloria von Patti S. – mensch, die Leute wollen tanzen – und dann geht’s über viele Stationen vielleicht noch zu den genialen Joy Division, und dann ist immer noch ‘n bißchen Platz für ein paar völlig ausgeflippte Stücke … die durchaus auch in unseren Läden gelaufen sind.

Schreibe einen Kommentar