Fernsehtipp: The Doors Live at the Bowl ’68

Am 7. Dezember 2013 um 22.20 Uhr bringt 3Sat ein Stück Rockgeschichte auf den Bildschirm, das so vorher noch nicht zu sehen war. In der Geschichte der Doors werden viele aufsehenerregende Konzerte ↑ verzeichnet, aber der Auftritt im Hollywood Bowl in Los Angeles am 5. Juli 1968 ist inzwischen sogar ein Teil des Rock-Mythos geworden.

The Doors hatten gerade ihre dritte LP “Waiting for the Sun” veröffentlicht, und für den Auftritt im Hollywood Bowl soll die Band sogar geprobt haben, was ansonsten offensichtlich selten vorkam. Mit “When The Music’s Over” beginnt das Konzert – TV Spielfilm schreibt dazu: “Wie die Doors am 5. Juli 1968 ihr Konzert in der Hollywood Bowl eröffnen, zählt zu den magischen Momenten der Popgeschichte: rätselhaft, gefährlich, surreal” (Heft 25/13).

John Densmore, Robby Krieger, Ray Manzarek und Jim Morrison waren mit ihrem ganz und gar unkonventionellen Sound selbst in den wilden 1960er Jahren eine Ausnahme. Sie zählten mit ihren Live-Improvisationen und der Exzentrik ihres Sängers Morrison, bei dem man nie genau wußte, was er in der nächsten Minute tun würde, auch zu den einflussreichsten Bands der Zeit. Die Legende der Doors besteht vor allem darin, dass sie bis heute ein “Unikum” geblieben sind.

3Sat zeigt 42 Jahre nach Jim Morrisons Tod erstmals die aufwendig restaurierte Fassung des Konzertfilms im Fernsehen. Das Material wurde digital “remastered” und um die in den bisherigen Versionen des Films fehlenden Titel ergänzt, so dass hier zum ersten Mal das komplette Konzert in glasklarem Sound zu sehen und zu hören ist. Der Film ist natürlich auch als DVD käuflich zu erwerben.

Wilfried

Übrigens: Jim Morrison wäre am 8. Dezember 2013 70 Jahre alt geworden. Irgendwie kaum vorstellbar …

1 Gedanke zu “Fernsehtipp: The Doors Live at the Bowl ’68

Schreibe einen Kommentar