Kinetische Lichtkunst

Kinetische Lichtkunst noch einmal live erleben

Anfang der Siebzigerjahre illuminierten mehrere Diskotheken im Weser-Ems-Gebiet ihr Musikprogramm mit psychedelischen Lightshows. Diese Lightshows waren unter anderem in der Scala in Lastrup von Wolfgang Schönenberg, im Whiskey in Wittmund von Rio de Luca sowie im Lindenhof in Wetschen von Maria und Ludger Schmees installiert und ein Publikumsmagnet. Der Flensburger Lichtkünstler Peter Petersen sammelt seit Jahren Original-Lightshow-Equipment aus den Sechziger- und Siebzigerjahren. Am 28. Mai 2011 wird Peter Petersen seine Apparaturen anlässlich der Electric Musicland Party aufbauen und den Theatersaal der Compagnia Buffo in Restrup (Nördliches Osnabrücker Land) illuminieren – passend zu ausgesuchter psychedelischer und progressiver Musik vom Plattenteller im Rahmen der dortigen DJ-Night.

Peter Petersen experimiert schon jetzt für sein aufregenden Programm, denn er will mit bis zu acht analogen Projektoren gleichzeitig arbeiten.

Dia aus den 70er Jahren mit psychedelischem Gesichter-MotivPeter Petersen: Dia aus den 70er Jahren mit psychedelischem Gesichter-Motiv

Zu dem obenstehenden Motiv erläutert er: “Das ist eine typische Aufnahmesequenz eines psychedelischen Motivs. Ein stehendes Dia original aus den 70er Jahren mit den rot / grünen Gesichtern, dazu ein um sich selbst rotierendes Muschelmotiv, auch ein Dia und eine blau grüne Ölscheibe, die sich schön verändert und bewegt. Solche Sequenzen werden auf der Electric Musicland-Party am 28.05.2011 in unterschiedlichster Form, Farbe und Bewegung gezeigt. Rotierende Prismen und manuelle Beeinflussung der Bewegung, dazu Kaleidoskope werden sanft aufeinander abgestimmt ihre Wirkung nicht verfehlen. Ich freue mich sehr auf den Abend und habe schon vieles in petto”.

Da der Saal ein begrenztes Fassungsvermögen hat, möchte ich unsere Gäste, insbesondere die, die von weiter her anreisen werden, bitten, sich bei mir zu melden und Karten vorzubestellen. Meine Kontaktadresse ist gisbert.wegener@t-online.de. Bei der Buchung einer Hotelunterkunft ganz in der Nähe bin ich gern behilflich.

Ich bin mir sicher, es wird ein Abend werden, den man lange nicht vergessen wird.

Die Electric Musicland Partys sind nicht kommerzielle Veranstaltungen, die ausschließlich von ehrenamtlichen Mitarbeitern des Kulturvereins LiFT organisiert werden. Dabei wird ein Theatersaal in eine authentische 70er-Jahre Diskothek umgebaut. Der Eintritt ist mit einem Betrag zwischen drei und fünf Euro bewusst niedrig. Beginn 21:00 Uhr. Einlass 20:00 Uhr. Open End.

Die Musicland Party ist auch auf Facebook präsent. Dort sind weitere Informationen erhältlich.

Gisbert Wegener

2 Gedanken zu “Kinetische Lichtkunst

Schreibe einen Kommentar