Metas Morphosen

Mittwoch, 26. Mai 2010, 19:05, Nordwestradio:

Feature – Metas Morphosen
Albumblatt für eine in Ostfriesland weltberühmte Wirtin

Von Peter Schanz

Alle kannten Meta. Alle haben zahllose Nächte in ihrem legendären Musikschuppen Haus Waterkant in Norddeich verbracht – und auf dem Deich davor. Meta hatte mehreren Generationen ostfriesischer Jugend die Welt aufgeschlossen und bewiesen, dass es auch etwas anderes gab als Krabbenpuhlen und Boßeln. Metas Kneipe bot eine Heimstatt für alles Neue, Laute, Schräge: für bewusstseinserweiternde Maßnahmen in Form von Musik, Mode und Soft-Drugs � ein Workshop für unangepasstes Verhalten.

Die friesische Fischerstochter Meta Rogall (1935 – 1994) machte mit Charisma und Kodderschnauze Norddeich zur Zentrale der Jugendbewegung zwischen Holland und Hamburg. Man nannte sie die Mutter Courage der ostfriesischen Rockgeschichte. Und das bezog sich nicht nur auf die Musik. Ihre Miniröcke waren so legendär wie ihr Blond und wie der Kinderwagen, in dem sie das Bier durch die Kneipe fuhr. Meta war bereits zu Lebzeiten zur Ikone ihrer selbst geworden.

In den zahlreichen Gesprächen, die Feature-Autor Peter Schanz mit beseelten Meta-Gängern unterschiedlicher Veteranenjahrgänge führen konnte, manifestiert sich ein Stück Erinnerungskultur der sogenannten kritischen Generation der Plus/Minus-68er: am Ende genießt auch der international geprägte, aufgeklärte Freigeist einen Ort für sein Heimatgefühl.

Produktion Radio Bremen 2010

http://www.radiobremen.de/nordwestradio/programm/index.html

Schreibe einen Kommentar

5 × 4 =