Sound and Vision

“Ground Control to Major Tom”, klingt es glasklar aus den Klipsch-Horn-Boxen der Scala. Es läuft David Bowies “Space Oddity”. Wir schreiben das Jahr 1975. – Zu diesem Song projizierte ein Optisolar 250 regelmäßig eine rotierende Weltraumszene auf die Stirnwand der Tanzfläche in der Scala in Lastrup. Das Motiv ist an den weltberühmten Film von Stanley Kubrick “2001 – Odyssee im Weltraum” angelehnt.

Auf der kommenden Musicland-Party am 29. Mai 2010 im Theatersaal der Compagnia Buffo in Restrup (bei Bippen/Berge/Fürstenau) ist im Chill-out-room ein Original-Optisolar mit genau dieser Bildscheibe im Einsatz. Zu hören gibt es alternative Klassiker aus der Zeit zwischen Beat Club und Studio 54, mit vielen Scala-Hits. Eintritt: 3,-. Euro. Die Veranstaltung wird ausschließlich von ehrenamtlichen Helfern ausgerichtet und genießt inzwischen Kultstatus. Durchschnittsalter: 50plus/minus und so soll es auch sein. Rock it, again. Preise wie in alten Zeiten. D-Mark wird allerdings (noch) nicht wieder akzeptiert.

DJs bei der Musicland-Party am 28. Mai 2010: Gisbert Wegener und Udo PooschkeDJs bei der Musicland-Party am 29. Mai 2010: Gisbert Wegener und Udo Pooschke

Das Foto zeigt die beiden DJs Udo Pooschke und Gisbet Wegener bei einer Probeprojektion mit dem Optisolar. Hoffen wir, dass das Gerät die heiße Nacht übersteht. Weitere Informationen: www.kulturverein-lift.de

Gisbert Wegener

Schreibe einen Kommentar