Vom Circus Musicus zum Circuz Musicuz

Die Geschichte der progressiven Diskotheken wird in Kürze um ein weiteres Kapitel erweitert werden. Nach Jahren der Agonie und einem missglückten Neuanfang unter dem Namen “Stilbruch” 2011 wird die legendäre Diskothek Circus Musicus in Märschendorf zwischen Lohne und Vechta am 2. Oktober 2013 als Circuz Musicuz neu eröffnet.

Der derzeitige Eigentümer Norbert Hilker wird zusammen mit seinem Sohn Niklas die einst stilprägende Diskothek, die ursprünglich am 1. November 1979 eröffnet wurde, nun in eigener Regie betreiben. Vom Konzept ist bisher wenig bekannt, aber ein paar innovative Ideen hat der neue Betreiber bereits bekannt gegeben. So plant er mit einem Pendelverkehr und einer Lärmschutzwand den Anwohnern entgegenzukommen und eventuellen Streitigkeiten gleich aus dem Weg zu gehen, die schon so mancher Diskothek den Garaus gemacht haben.

Auf der Facebook-Seite der “Oldenburgischen Volkszeitung” (OV) hatte sich eine rege Diskussion um die Neueröffnung entwickelt. Leider sind Beitrag und Kommentare inzwischen komplett gelöscht worden. Eine kleine Auswahl der Kommentare erschien jedoch am 4. September 2013 in der gedruckten Ausgabe der OV, so dass diese erhalten geblieben sind. Die Kommentare schwanken zwischen Begeisterung und Skepsis, wie die folgende Auswahl aus der Auswahl zeigt:

“Das Original wird nicht mehr zu toppen sein. Circus geht nur mit Christian Ahlers!”

“Wenn der Circus dann auch wieder so abwechslungsreich wie zu früheren Zeiten ist, wird es bestimmt ein voller Erfolg! Endlich geschieht mal was in der Richtung! Viel Glück!”

“Circus bleibt Legende. Baut da ein großes Denkmal hin und gut ist. Jedes Konzept ist jetzt zum Scheitern verurteilt!”

“Behaltet die alten Zeiten in guter Erinnerung und versucht, was Neues an euch ranzulassen.”

“Im Endeffekt ist es doch gut, egal welche Generation sich dort treffen lässt. Man muss ja nicht jetzt schon anfangen zu nörgeln.”

Eine legendäre Diskothek der Vergangenheit wiederzueröffnen ist zweifelsohne ein interessantes Experiment. Wenn sich die neuen Betreiber nicht einen Kampf gegen die Macht alter Erinnerungen aufzwingen lassen und auch Neues zulassen, kann es durchaus gelingen. Gute Rockmusik aus mittlerweile fünf Jahrzehnten, deren Energie ungebrochen ist, existiert in großer Zahl und hoher Qualität. Die Voraussetzungen für eine neue, zeitgemäße Rock-Disko sind derzeit durchaus gegeben. Man darf gespannt sein!

Märschendorf, Circus Musicus, 2009. Copyright Foto: Heimatverein Lohne e.V.Märschendorf, Circus Musicus, 2009. Copyright Foto: Heimatverein Lohne e.V.

Zwei Videos auf Youtube, vom User 666CHRISCHAN hochgeladen, zeigen trotz des eher mässigen Sounds gute Einblicke in den späteren Circus Musicus, der mit dem Circus Musicus der Anfangstage jedoch nicht mehr so viel gemein hatte.

Es waren Songs wie Billy Cobham’s “Stratus”, die den klassichen Circus Musicus ausmachten – nicht wegen des Stils, sondern wegen der Qualität. Hier mal wieder in voller Pracht zu hören!

Wilfried

1 Gedanke zu “Vom Circus Musicus zum Circuz Musicuz”

Schreibe einen Kommentar