Woodstock: Back To The Garden

Das Chaos um die Neuauflage des Woodstock-Festivals zu dessen 50jährigem Jubiläum nimmt kein Ende. Bis heute ist nicht klar, ob das Festival überhaupt stattfinden wird. Andernorts aber wird kräftig gefeiert, wie ein Blick in den Beitrag “Woodstock Tributes” oder in die Veranstaltungstipps offenbart.

Die eigentliche Überraschung dieses Woodstock-Jahres aber ist das Projekt, das das amerikanische Wiederveröffentlichungslabel “Rhino” ↑ jetzt angekündigt hat.

Ein 38-CD Deluxe Box-Set ↑ in einer limitierten Edition dokumentiert das Woodstock-Festival von 1969 in fast vollständiger und chronologischer Rekonstruktion aller Auftritte von allen Künstlern mit insgesamt 432 Tracks! Darin enthalten sind auch etwa 20 Stunden bisher unveröffentlichte Aufnahmen. Bereits am 20. Juni 2019 wurden diverse “Mini”-Ausgaben veröffentlicht – in Form eines 10 CD-Sets, eines 3 CD-Sets sowie einer 5-LP-Version. Die komplette Version folgt dann am 2. August 2019. Trotz eines Verkaufspreises von fast 800 Dollar laufen die Vorbestellungen derart auf Hochtouren, dass mit Stichtag heute nur noch weniger als 500 Exemplare übrig sind.

Die Produzenten Andy Sax und Steve Woolard haben damit eine mehr oder weniger vollständige Rekonstruktion des ungefähr 36 Stunden langen Woodstock-Festivals erstellt, chronologisch, minutiös, mehr oder weniger in Echtzeit. Für die besonders Neugierigen hat “Rhino” bereits eine umfassende “Tracklist” ↑ veröffentlicht. Eine Dokumentation, die die bis heute andauernde Wirkung und Ausstrahlung dieses einzigartigen Festivals noch einmal grundieren und befeuern dürfte!

Woodstock - Back To The Garden: The Definitive 50th Anniversary Archive
Copyright Foto: Rhino

Natürlich auch in der 38-CD-Box enthalten ist der komplette (!) Auftritt der Keef Hartley Band mit dem Gitarristen Miller Anderson, die aufgrund zu hoher Gagen-Forderungen ihres Managers weder im Woodstock-Film noch auf den insgesamt 5 LPs der zwei Woodstock-Alben zu sehen und zu hören sind. Die Zeiten für die rudimentären Songsammlungen in mäßiger Qualität wie das folgende Youtube-Video dürften damit bald beendet sein.

Wilfried

Schreibe einen Kommentar