50 Jahre Burg Herzberg Festival

Das Burg Herberg Festival ↑ im hessischen Breitenbach, das 2018 sein 50jähriges Jubiläum feiert, wurde und wird oftmals als das letzte Hippie-Festival Europas bezeichnet. Man mag die gängigen Definitionen der einstigen und aktuellen Hippie-Szene (z.B. bei Wikipedia ↑) teilen oder nicht, aber gerade das Burg Herzberg Festival beweist, dass das Selbstverständnis der Hippies durchaus an bestimmte Styles und Rituale in Mode und/oder Musik gebunden sein kann, aber nicht zwangsläufig an eine bestimmte Ära oder Generation.

Zum Jubiläum hat der Musikjpurnalist Frank Schäfer ein Buch zur Geschichte des Festivals verfasst: “Burg Herzberg Festival – since 1968”, das im Mai 2018 erscheinen wird, aber schon jetzt im Reiffer-Verlag ↑ vorbestellbar ist.

In diesem Jahr veranstalten die Macher des Burg Herzberg Festivals eine Reihe von Parties, die als “Warm-Up Hippie Convention – 50 Jahre Burg Herzberg Festival” angekündigt werden und auf denen einige der Bands auftreten, die später auch auf einer der Bühnen des Festivals zu sehen und zu hören sein werden. Darüber hinaus werden aus Anlass des Jubiläums Konzerte mit The Marcus King Band, Peter Hammill und John Lees’ Barclay James Harvest präsentiert. Weitere Infos dazu finden sich auf der Website des Festivals ↑.

Jahr für Jahr werden die Macher des Burg Herzberg Festivals dem Ruf des Festivals als eines der letzten echten Hippie-Events in Europa in einer Weise gerecht, dass man nur staunen kann. Mit scheinbar leichter Hand werden da alte Meister und junge Wilde dem geneigten Publikum präsentiert, die der Rockmusik einen ganz weiten Horizont bescheinigen und immer gut harmonieren. Auch im Jubiläumsjahr gastieren eine ganze Reihe von Altfreaks und neuen Hoffnungen auf dem Festival, die das Lebensgefühl der Hippies konservieren, aber auch weiterentwickeln und lebendig halten.

Ein Highlight auf dem Burg Herberg Festival 2018 ist die norwegische Band “Motorpsycho”, die mit “The Tower” eine der besten Platten des vergangenen Jahres veröffentlicht hat …

Yossi Fine & Ben Aylon spielen eine Musik, wie sie so in einem größeren Rahmen eben nur auf dem Burg Herzberg Festival zu hören ist: Weltrock mit repetitiven & hypnotischen Melodien, Dance + Trance …

Humble Grumble aus der leider völlig unterbewerteten belgischen Musikszene mit einer Hommage an Frank Zappa …

Wilfried

Schreibe einen Kommentar