Die Ausstellung wird 10 und wir feiern (u.a.) mit der 5. DJ-Night

Break on through to the other side … 10 Jahre Ausstellung zu Musikclubs und Diskotheken in Weser-Ems

Im September 2007 wurde die Sonderausstellung “Tanzschuppen, Musik­clubs und Diskotheken” zur Jugend- und Musikkultur in Weser-Ems eröffnet. Aus den einst geplanten acht Monaten Laufzeit sind auf Grund des überwältigenden und anhaltenden Interesses zehn Jahre geworden, in denen die Ausstellung nicht nur zahllose Besucher hatte, sondern auch Ausgangs- oder Bezugspunkt für viele Projekte zu dem Thema war und ist.

Aus diesem Anlass bietet das Schlossmuseum Jever 2017 ein kleines Programm:

13.04.2017 – 20:00 Uhr – A 60’s Drummer

A 60's Drummer - Lesung im Schloss JeverEine Lesung aus dem gleichnamigen Buch von Mike Wells zur Geschichte der englischen Beat-Band “The Twilights”, die 1964 nach Wilhelmshaven kam, um ihr erstes deutsches Engagement im “Big Ben” anzutreten. Nach einigen Konzerten in Oldenburg landeten sie in Norddeich bei “Meta”, um den Schuppen mit englischem Beat aufzumischen.
Das Buch beschreibt das furiose Leben einer Band des musikalischen Aufbruchs auf äußerst unter­haltsame Weise und mit tollem Lokalkolorit. Es liest Peter Hilton Fliegel, Dramaturg am Stadttheater Bremerhaven, begleitet vom ehemaligen Twilight-Mitglied Bob Gray und Jens Huismann (Gitarre).

04.08.2017 – 20:00 Uhr – Kiffen und Kriminalität

Kiffen und Kriminalität - Lesung im Schloss JeverDer Jugendrichter Andreas Müller, Berlin, bekannt für sein konsequentes Vorgehen gegen jugendliche Straftäter, stellt sein Buch “Kiffen und Kriminalität” vor und erläutert sein Eintreten für die Entkriminalisierung von Haschisch und Marihuana.

Auch in den hiesigen Szene-Diskos waren und sind Drogen seit Ende der 60er Jahre präsent. Ihr Gebrauch und der Handel mit ihnen war und ist oft Anlass, die (nicht nur) jugendlichen Konsumenten strafrechtlich mit oft fatalen Folgen zu disziplinieren. Nachdem zahlreiche Staaten angesichts der erfolglosen Prohibitionspolitik die Entkriminalisierung weicher Drogen eingeleitet haben, wird auch hierzulande wieder vermehrt über entsprechende Maßnahmen diskutiert.

Für diese beiden Veranstaltungen gibt es ab sofort Eintrittskarten zu je 6,- € im Vorverkauf: im Schlossmuseum Jever, telefonisch unter 04461-969350 oder per Mail über info@schlossmuseum.de.

05.08.2017 – 18:00 Uhr – Die 5. DJ-Night mit der Musik der 60er/70er/80er Jahre

DJ-Night Jever

Und schließlich findet zum Ausstellungs-Jubiläum auch wieder eine DJ-Night auf dem Schlossplatz UND im Schlossinnenhof statt! Ab 18 Uhr legen erneut die DJs der einstigen Clubs und Diskos auf!

Die Eintritspreise für die beiden Lesungen liegen jeweils bei 6,- Euro, während der Obulus für die DJ-Night in diesem Jahr 12,- Euro beträgt. Die DJ-Night 2017 wird wie in den Anfängen wieder auf dem Schlossplatz und im Schlossinnenhof stattfinden. Die DJ-Nights waren und sind nach wie vor ein NonProfit-Projekt – allein der Spaß für alle zählt! 🙂

Karten sind ab sofort erhältlich: direkt im Schlossmuseum Jever, telefonisch unter 04461-969350 oder per Mail über info@schlossmuseum.de. Auch im Whisky/Dr. Jack ↑ bei Rio in Wittmund gibt es Karten im Vorverkauf.

Auf die DJ-Night 2017 mit der großen Bühne auf dem Schlossplatz und der intimeren kleineren Bühne im Schlossinnenhof darf man sich freuen. Ein weiteres Mal werden Sounds aus allen Ecken und Enden der glorreichen Zeit der Rockmusik erklingen, mit immer noch frischen und konturenreichen Songs wie z.B. “People Let’s Stop The War” von Grandfunk Railroad, “Whipping Post” der Allman Brothers Band oder “Train, Train” von Blackfoot (kleine Appetitanreger, natürlich gibt es noch viele weitere Songs, die das Erinnern lohnen … :-)).

Wilfried

1 Gedanke zu “Die Ausstellung wird 10 und wir feiern (u.a.) mit der 5. DJ-Night

  1. !!! DAS IST JA TOLL !!!

    Die bisher beste Nachricht des Jahres (und wird auch wohl bis zum Jahresende nicht getoppt werden 😉 ).

    Wir sind dabei !

    Liebe Grüsse aus Hude

Schreibe einen Kommentar