The Psychedelic Mind Of Sky Saxon

Sky Sunlight Saxon (ein Pseudonym für Richard Elvern Marsh) hat die (Rock-)Welt bereits 2009 verlassen, ist aber bis heute als eine maßgebliche Kultfigur des rohen und ungeschminkten Garagenrock in Erinnerung geblieben.

Seine letzte Tournee führte ihn vom 14. November bis zum 14. Dezember 2008 nach Deutschland und unter anderem auch am 12. Dezember ins Kling Klang in Wilhelmshaven. Im Dezember 2008 und im Januar 2009 fanden zudem diverse Aufnahmesessions mit deutschen Bands statt. Die Aufnahmen mit der legendären Düsseldorfer Psychedelic-Band Vibravoid ↑ sind sogar veröffentlicht worden, aber aufgrund limitierter Fertigungszahlen extrem selten und nur sehr schwer zu bekommen.

Die vom griechischen Label “Anazitisi Records” ausschließlich auf Vinyl veröffentlichte LP “A Poetry Of Love” von “Sky Saxon and Vibravoid featuring Atomic” beinhaltete im Dezember 2010 nur einen Teil der aufgenommenen Stücke. Weitere unveröffentlichte Versionen und Tracks aus diesen Sessions finden sich dann auf der im Juni 2018 auf dem deutschen Label Clostridium Records in einer Auflage von 500 Kopien erschienenen CD “A Psychedelic Testament”.

Sky Saxon und Vibravoid
Fotos: Discogs

Diese vermutlich letzten erhältlichen Aufnahmen des von vielen als stets bescheiden und sympathisch empfundenen Freaks zeigen mit ihren düsteren psychedelischen Sounds Sky Saxon von einer anderen Seite als gewohnt. Insider kennen allerdings die LP Golden Sunrise von Fire, Water, Air von 1977 mit psychedelisch dröhnendem Garagenrock, auf der Sky Saxon bei einigen Songs mitsang. Die Sessions mit Vibravoid sind nicht weit von diesen Sounds entfernt.

Die Aufnahmen von Sky Saxon mit Vibravoid kurz vor seinem Tod sind tatsächlich so etwas wie ein Testament geworden und ein letzter Gruß an die Nachwelt. Fans und Insider sollten unbedingt einmal reinhören in diese Platte, wer den Underground mag, wird reich belohnt … 🙂

Wilfried

Schreibe einen Kommentar