Whoosh!

“In Rock”, “Machine Head” und “Made In Japan” heißen die drei Veröffentlichungen, die aus Deep Purple ↑ eine der bekanntesten Bands der Welt machten und die den Hardrock in den 1970er Jahren zementierten. Die Band gibt es immer noch – und die aktuelle Besetzung mit Ian Gillan, Roger Clover, Ian Paice, Steve Morse und Don Arey feiert derzeit sogar die größten Erfolge in der mehr als 50jährigen Bandgeschichte, die genannten klassischen Rockplatten einmal ausgeschlossen.

Die Erfolgsmeldungen überschlagen sich und sind eigentlich in den heutigen, dem Rock abgewandten Zeiten kaum vorstellbar. Doch das Label Ear Music ↑ sowie SubSounds ↑ (Booking & Promotion) werden schon wissen, was passiert: Mit dem neuen Album “Whoosh!” – ihrem 21. Studioalbum – gelingt Deep Purple der perfekte Hattrick an der Spitze der deutschen Charts, denn zum dritten Mal in Folge landet die Band direkt auf Platz 1 der Album Charts.

Des Weiteren erzielt “Whoosh!” eine Platzierung in den Top 10 in einer beachtlichen Anzahl von derzeit 11 Ländern – sogar in Großbritannien ist Deep Purple mit dem vierten Platz nun endgültig zurück an der Spitze der Albums Charts und erzielt zudem die höchste Chartplatzierung in den letzten 46 Jahren …

Zusätzlich zu der Veröffentlichung ihres neuen Studioalbums “Whoosh!” hat die Band jedoch noch einen weiteren Grund, um zu feiern. Ihr vorletztes Album „inFinite“ (das ursprünglich mal so etwas wie ein Abschiedsalbum werden sollte) wurde nach seiner Veröffentlichung im Jahr 2017 schlagartig eines der erfolgreichsten Alben in der gesamten Diskographie der Band und erlangte nun nach Russland, Tschechien, Ungarn und Polen auch in Deutschland mit über 100.000 Verkäufen den Goldstatus.

Was ist denn da eigentlich los? “Whoosh!” zeigt eine gereifte Band, die sich auf ihren Lorbeeren nicht ausgeruht hat und stets versucht, den immer noch typischen Sound der Band weiterzuentwickeln. Herausgekommen ist dabei ein eigentlich sehr zeitgemässer Sound mit starken ProgRock-Elementen, wie ihn derzeit auch viele jüngere Bands dieses Genres pflegen. Und richtig findet die Band Deep Purple gerade auch bei jüngeren Musikhörern großen Anklang, wie ihre Auftritte beispielsweise auf dem “Hellfest” (der denn auch folgerichtig dem neuen Album beiliegt) oder dem Wacken-Festival belegen.

Platz 1 in Deutschland, Finnland, Belgien und Schottland, Platz 3 in Schweden und Norwegen, Platz 4 in England und Japan, Platz 6 in Italien, Platz 7 in den Niederlanden, Platz 8 in Frankreich und Platz 13 in Australien – dieser weltweite Erfolg ist natürlich vor allem der immer noch kreativen Arbeit einer Band im fortgeschrittenen Alter zu verdanken, aber er weist meines Erachtens auch darauf hin, dass die klassische Rockmusik keineswegs ausgedient hat, wie so manche meinen, sondern ganz im Gegenteil von vielen geradezu herbei- bzw. zurückgesehnt wurde und wird. Oder warum laufen die Leute sonst in Scharen in die Plattenläden und kaufen “Whoosh!”? Was meint ihr? 🙂

Deep Purple 'Whoosh!'. Copyright Ear Music, Sub Sounds
Deep Purple “Whoosh!”. Copyright Ear Music, Sub Sounds.

Wilfried

P.S.: Wenn das Corona-Virus und seine Begleiterscheinungen es zulassen, wird Deep Purple 2021 auf große Europa-Tournee mit etlichen Auftritten auch in Deutschland gehen.

Schreibe einen Kommentar