Veranstaltungstipps

01. März 2019 / 04. August 2019
HYPER! A JOURNEY INTO ART AND MUSIC

HYPER! A JOURNEY INTO ART AND MUSIC ist eine Ausstellung in den Hamburger Deichtorhallen, die sich mit Fragen wie "Was passiert, wenn Musiker*innen sich an Ideen und Strategien aus der Kunstwelt orientieren? Und was für Bilder entstehen, wenn Künstler*innen sich von Musik treiben lassen?" beschäftigt. Die von dem Ex-Spex- und Electronic-Beats-Chefredakteur Max Dax kuratierte Ausstellung ist keine Präsention klassischer Rock-Ikonographie, sondern eher ein avantgardistisch angehauchtes Event, das aber dennoch sehr viel Spass machen kann, wie auch die Spotify-Playlist zur Ausstellung beweist.

"An der Ausstellung in der Halle für aktuelle Kunst und ihrem musikalischen Rahmenprogramm HYPER! SOUNDS in der Elbphilharmonie nehmen über 60 internationale Künstler*innen und Musiker*innen teil, die sich explizit im Grenzgebiet der Disziplinen Kunst und Musik bewegen und – von der Öffentlichkeit oft unbemerkt – in ihrer Kunst dezidiert entsprechend Bezüge auftauchen lassen. Superstars aus der Kunst- und Musikwelt wie Andreas Gursky, Kim Gordon, Alexander Kluge, Rosemarie Trockel und Wolfgang Tillmans stehen Avantgardisten wie Arthur Jafa, Thomas Scheibitz, Peter Saville oder Arto Lindsay gegenüber. Erzählerisch zusammengehalten wird die Ausstellung durch Dutzende von Interviews, die Max Dax mit den Protagonisten der HYPER!-Schau in den vergangenen Jahren geführt hat".
© Text, Playlist und weitere Infos: HYPER! A JOURNEY INTO ART AND MUSIC ↑.


Ort: Halle für aktuelle Kunst/Deichtorhallen Hamburg

16. März 2019 / 30. April 2019
HIPGNOSIS. Daring to Dream. Album Cover Art und Fotodesign von Aubrey Powell und Storm Thorgerson

Die Ausstellung "HIPGNOSIS. Daring to Dream. Album Cover Art und Fotodesign von Aubrey Powell und Storm Thorgerson" im Küstenmuseum Wilhelmshaven zeigt vom 16.3. bis 30.4.2019 eine Auswahl der berühmtesten Hipgnosis Album Cover in großformatigen Siebdrucken, die zuvor in Berlin und San Francisco gezeigt wurden. Dazu eine Reihe schwarz-weiß Aufnahmen von Syd Barrett, Pink Floyd, den Rolling Stones, Foreigner und Paul McCartney, die zum Teil das erste Mal der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Die britische Grafikagentur Hipgnosis hat in den 70er-Jahren Plattencover geschaffen, die fast alle bis heute als Meisterwerke gelten. Aubrey Powell und Storm Thorgerson entwarfen fünfzehn Jahre lang (1968 - 1983) mehr als 350 Plattencover, darunter einige der berühmtesten der Musikgeschichte: Dark Side of the Moon, Wish You Were Here, Houses of the Holy oder The Lamb Lies Down on Broadway. Mit kreativen, oft surrealen Bildkonzepten, subversivem Humor und radikal innovativen Fotodesignansätzen schufen Powell und Thorgerson eine ganz neue Art des Album Cover Designs.
Weitere Infos:
Hipgnosis – Album Cover Art & Fotodesign in Wilhelmshaven 
HIPGNOSIS - Storm Thorgerson and beyond

TAKEN BY STORM: THE ART OF STORM THORGERSON AND HIPGNOSIS official trailer from Roddy Bogawa on Vimeo.

Ort: Küstenmuseum, Weserstraße 58, 26382 Wilhelmshaven

08. April 2019 / 01. Oktober 2019
Play It Loud: Instruments of Rock & Roll

Zum wohl ersten Mal widmet sich mit dem Metropolitan Museum of Art in New York ein großes Museum den stilprägenden Instrumenten des Rock'n'Roll, wobei vor allem die elektrische Gitarre und ihr spezifischer Klang im Mittelpunkt steht.

Die Ausstellung ist in Zusammenarbeit mit der Rock & Roll Hall of Fame entstanden und präsentiert rund 130 Instrumente sowie Poster und Kostüme. Viele der berühmtesten und bekanntesten Instrumente des Rock werden vorgestellt, mit denen die Künstler über Generationen und Subgenres hinweg eine neue Klangwelt erschufen. Neben Instrumenten aus institutionellen und privaten Sammlungen zeigt die Ausstellung auch Leihgaben der Musiker selbst, die ihre aktuellen Live- und Studioinstrumente zur Verfügung gestellt haben.
Weitere Informationen:
Play It Loud: Instruments of Rock & Roll
Rock & Roll Hall of Fame


Ort: The Met Fifth Avenue 1000 Fifth Avenue New York, NY 10028

13. April 2019 /
Recordstoreday 2019

Bereits zum 12. Mal findet 2019 am dritten Samstag im April wieder der "Record Store Day" statt. Weltweit nehmen ca. 3000 Plattenläden an diesem für die Musik- und Plattenkultur so wichtigen Ereignis teil, allein in Deutschland, Österreich und der Schweiz ca. 200.

Der Record Store Day ist der einzige Tag im Jahr, an dem die unabhängigen Plattenläden ihren Kunden weltweit und zeitgleich ganz besonders hochwertige und seltene Musikveröffentlichungen und Specials anbieten. Sämtliche Produkte  (Sonderauflagen, limited editions, unveröffentlichte B-Seiten-compilations, etc.) werden nur für diesen einen Tag hergestellt und zeitgleich angeboten, hunderte von Bands und Künstlern sind an diesem Tag für spezielle instore gigs und meet & greets unter dem Banner des Record Store Day unterwegs [ ... ]
Weitere Infos, Copyright Text: Record Store Day Germany. ↑
Vinyl-Hüllen© flo222/Pixabay
Die offiziellen Botschafter, die die Trommel für das Event rühren, sind in diesem Jahr Pearl Jam.


Ort: Weltweit

14. April 2019 20:30 /
The Brew im Cadillac

Ähnlich wie Sienna Root kommen die Britrocker von The Brew zum zweiten Mal ins Oldenburger Cadillac, auch sie ebenfalls eine der aktuell besten Retro-Rock-Bands. Ihre energiegeladenen Shows erinnern an die wilde Zeit von The Who oder Led Zeppelin, kommen aber wegen des oft punkigen Feelings ihrer Songs keineswegs "altmodisch" daher. Ein Augen- und Ohrenschmaus!



Ort: Cadillac, Oldenburg, Huntestraße 4a

27. April 2019 21:00 /
Classic Rocktheater Revival Party

Die Classic Rocktheater Revival Party im Oldenburger Cadillac! Das Rocktheater an der Bloherfelder Straße war bis 2010 Oldenburgs letzte progressive Diskothek und hat immer noch viele Fans.

Die beliebte Party findet quartalsweise im Cadillac statt. Es gibt zwei Floors, auf dem Hauptfloor legt DJ Dr. Woods die Classic Rockhits auf, im Gartensaal ist Deejay Sam am Start und legt die neueren Stücke auf!
Beginn: 21.00 Uhr. Diese Veranstaltung ist ab 18 Jahren.
Rocktheater Revival Party

Ort: Cadillac Oldenburg, Huntestraße 4a


Weitere Veranstaltungstipps finden sich bei den Wattwerkern ↑.


9 Gedanken zu “Veranstaltungstipps”

  1. Es ist soweit! Die 5. Tiffany Revival Show findet am Samstag, den 24.09.2016 statt. Ort der Veranstaltung: Müggenkrug in Oldenburg, Elsflether Straße 53. Einlaß ab 19.00 Uhr. Am Plattenteller stehen Emil ( sofern es seine Gesundheit zuläßt) und Friends. Der Vorverkauf der Eintrittskarten ( 10,-€) startet am Montag, den 15.08.2016 ab 15.00 Uhr in der Oldenburger Music-Station, Nadorster Straße 254.

  2. Hallo Tiffany Fans, die nächste Tiffany Revival Show ist bereits in Planung. Die Show soll im September 2016 stattfinden. Der Veranstaltungsort und der genaue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben. Liebe Grüße, Tschappo ( ex Tiffany DJ)

  3. ein Muss, die Bowie-Ausstellung!! Habe auch an Ausstellungen kaum besseres gesehen (war in Berlin zur Bowie-Ausstellung)! Sie garantiert (ganz sicher auch im tollen Groninger Museum) ein mehrstündiges ultimatives Erlebnis: super Inszenierungen, super sound.
    Peter

  4. Wisst ihr eigentlich das im 14tägigen Abstand, jeweils Freitags und Sonntags, auf Radio Ostfriesland die Sendung “Die Liste” läuft?!!
    Genaue Termine könnt ihr auf “Wattwerker” ersehen.
    Wir beschäftigen uns genau mit dieser Musik der 70iger und teils 80iger Jahre. Aus Meta, Old Inn, Fehnhaus usw.
    Viel Spass beim zuhören.

    Viele Grüße,
    Weert

  5. Im “Glashaus” in Moorlage lege ich ca. 3mal im Jahr zur “Fehnhaus-Revival” auf.
    Termine werden auf der “Glashaus” homepage bekanntgegeben.

    Viele Grüße
    Weert

  6. Hallo Bärbel,

    über das Elysium in Edewechterdamm waren seinerzeit keine Fotos und kaum Infos zu bekommen. Ich bin einmal in dem Laden gewesen. Tolle Anlage und es lief ein Stück von Steely Dan The Royal Scam.

    Zur Scala Lastrup gibt es auf Facebook eine Seite.

    Gruß

    GisberT Wegener Osnabrück

  7. Hallo,habe zufällig von tiffany-revival-nights erfahren, jetzt bin ich auf diese seite gestoßen, finde djnights, mit lauter alten bekannten, bin ganz aufgeregt!, Fände es toll, informiert zu werden, wenn es wieder solche veranstaltungen gibt! und Otto sell so einfach mittendrin wiederzufinden, komisch. kann ich vielleicht seine email-adresse haben? achmensch, lang ists her… all diese namen, meta, Scala, ede aber…… fällt mir grad auf, kein wort vom Elysium, edewechterdamm…. mein zweites zuhause damals… taucht das gar nicht auf? … mhm. freundliche Grüße, Bärbel. s.o. Bremerhaven (früher Zwischenahn)

Schreibe einen Kommentar