Veranstaltungstipps

01. März 2019 / 04. August 2019
HYPER! A JOURNEY INTO ART AND MUSIC

HYPER! A JOURNEY INTO ART AND MUSIC ist eine Ausstellung in den Hamburger Deichtorhallen, die sich mit Fragen wie "Was passiert, wenn Musiker*innen sich an Ideen und Strategien aus der Kunstwelt orientieren? Und was für Bilder entstehen, wenn Künstler*innen sich von Musik treiben lassen?" beschäftigt. Die von dem Ex-Spex- und Electronic-Beats-Chefredakteur Max Dax kuratierte Ausstellung ist keine Präsention klassischer Rock-Ikonographie, sondern eher ein avantgardistisch angehauchtes Event, das aber dennoch sehr viel Spass machen kann, wie auch die Spotify-Playlist zur Ausstellung beweist.

"An der Ausstellung in der Halle für aktuelle Kunst und ihrem musikalischen Rahmenprogramm HYPER! SOUNDS in der Elbphilharmonie nehmen über 60 internationale Künstler*innen und Musiker*innen teil, die sich explizit im Grenzgebiet der Disziplinen Kunst und Musik bewegen und – von der Öffentlichkeit oft unbemerkt – in ihrer Kunst dezidiert entsprechend Bezüge auftauchen lassen. Superstars aus der Kunst- und Musikwelt wie Andreas Gursky, Kim Gordon, Alexander Kluge, Rosemarie Trockel und Wolfgang Tillmans stehen Avantgardisten wie Arthur Jafa, Thomas Scheibitz, Peter Saville oder Arto Lindsay gegenüber. Erzählerisch zusammengehalten wird die Ausstellung durch Dutzende von Interviews, die Max Dax mit den Protagonisten der HYPER!-Schau in den vergangenen Jahren geführt hat".
© Text, Playlist und weitere Infos: HYPER! A JOURNEY INTO ART AND MUSIC ↑.


Ort: Halle für aktuelle Kunst/Deichtorhallen Hamburg

08. April 2019 / 01. Oktober 2019
Play It Loud: Instruments of Rock & Roll

Zum wohl ersten Mal widmet sich mit dem Metropolitan Museum of Art in New York ein großes Museum den stilprägenden Instrumenten des Rock'n'Roll, wobei vor allem die elektrische Gitarre und ihr spezifischer Klang im Mittelpunkt steht.

Die Ausstellung ist in Zusammenarbeit mit der Rock & Roll Hall of Fame entstanden und präsentiert rund 130 Instrumente sowie Poster und Kostüme. Viele der berühmtesten und bekanntesten Instrumente des Rock werden vorgestellt, mit denen die Künstler über Generationen und Subgenres hinweg eine neue Klangwelt erschufen. Neben Instrumenten aus institutionellen und privaten Sammlungen zeigt die Ausstellung auch Leihgaben der Musiker selbst, die ihre aktuellen Live- und Studioinstrumente zur Verfügung gestellt haben.
Weitere Informationen:
Play It Loud: Instruments of Rock & Roll
Rock & Roll Hall of Fame


Ort: The Met Fifth Avenue 1000 Fifth Avenue New York, NY 10028

29. Juni 2019 / 02. September 2019
Elliott Landy´s Woodstock Vision 50 Years - Die Ausstellung

Zum 50. Jahrestag des legendären Woodstock-Festivals findet in verschiedenen Städten Europas die Ausstellung "50 years Woodstock" des amerikanischen Fotografen Elliott Landy statt. In Kooperation mit der niederländischen Gemeinde Emmen präsentiert der Zeitspeicher Papenburg über 160 Fotos des offiziellen Woodstock-Fotografen Elliott Landy, die einen Eindruck des Mythos von Flowerpower, politischem Wandel und dem Lebensgefühl einer ganzen Generation vermitteln, die der "Woodstock-Nation" bis heute zugeschrieben werden. Eine leicht veränderte Version der Ausstellung findet zeitgleich im benachbarten niederländischen Emmen im Rensenpark statt.

Die Ausstellung „Elliott Landy´s Woodstock Vision“ im Zeitspeicher an der Alten Werft ist in die vier Themengebiete "Vision of a generation", "Stars and stones", "High on music" und "Woodstock Festival" unterteilt. In diesen vier Bereichen werden auch viele Fotos vorgestellt, die nicht nur das Woodstock Festival zeigen, sondern auch die gesellschaftliche und politische Vorgeschichte des berühmtesten Rock-Festivals der Welt vermitteln.
Weitere Infos unter: https://woodstock-exhibition.com/
Woodstock Vision Elliot Landy Ausstellung


Ort: Zeitspeicher Ölmühlenweg 21, 26871 Papenburg

10. August 2019 /
50 Jahre Woodstock - Ein Tag WOODSTOCK-FEELING in GREVEN

Ein wunderbarer, chronologischer Songquerschnitt durch die 3 Woodstocktage von 1969 mit Zeitzeugen und einer Reihe grandioser Musiker. Das legendärste Musik-Festival aller Zeiten jährt sich im August 2019 zum 50. Mal. Grund genug, dieses kulturell sehr bedeutsame und als Ur-Festival des Rock and Roll geltende Ereignis zu würdigen.

Und dies wird Open-Air in Greven durch absolute Klassemusiker in einem Songbogen über die drei Woodstocktage von 1969 zelebriert. Die beiden Woodstock-Zeitzeugen Leo Lyons von „Ten Years After“ und Miller Anderson von der „Keef Hartley Band“ werden mit ihren Bands „Hundred Seventy Split“ und der „Miller Anderson Band“ unter anderem ihre orginalen Playlists – Woodstock 1969 von TYA und der Keef Hartley Band auf allerhöchstem Niveau präsentieren.
Desweiteren wird Randy Hansen mit seiner Band dafür sorgen, dass man noch nicht einmal die Augen schließen muss, um Jimi Hendrix „leibhaftig“ zu erfahren – einfach absolute Weltklasse!
Die „Martin-Engelien-GoMusic-Woodstockband“ präsentiert mit ca. 12 Musikern, die sich dem „Spirit Of 69“ verbunden fühlen, auf wunderbare Art und Weise eine Vielzahl der in Woodstock aufgetretenen Künstler. Neben seiner Bassbegleitung moderiert Martin Engelien durch das chronologisch aufgebaute Woodstock-Happening.
Diese in Form und Lineup einmalige Zeitreise in die Tage von Peace, Love and Music wird bei Besuchern der Woodstock-Generation und ganz sicher auch bei allen Anderen in tiefer Erinnerung bleiben.
© Text und Bild + weitere Infos: www.woodstock50jahre.de/
50 Jahre Woodstock - Festival in Greven

Ort: Am Max-Klemens-Kanal 9 48268 Greven

17. August 2019 / 18. August 2019
Woodstock lebt! Das 24-Stunden Event

Auf dem Flugplatz Oldenburg-Hatten wird am 17. und 18. August 2019 von 16 bis 16 Uhr das 50jährige Jubiläum des Woodstock-Festivals gefeiert. 5 Bands aus der Region fangen noch einmal den Spirit des Sommers 1969 und des legendären Festivals ein. Blumenkinder sind herzlich willkommen!

Programm:
Samstag 17. August 2019: Nobodys Child, Big Three, Suntana
Sonntag 18. August 2019: Gordon, Rocking Pilots
Eintritt:
Samstag und Sonntag jeweils: VVK 18,00 € AK 20,00 €
VVK 8,00 € AK 10,00 € (Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt)
24 Stunden-Ticket: 24,00 €
VIP – Ticket: 99,00 €
24 Stunden-Ticket + 1 T-Shirt „Woodstock lebt! 2019 (und ein kleiner Rundflug am Sonntag).
Weitere Infos, Copyright Text + Bild: https://www.facebook.com/events/2217814398495034/
Woodstock lebt Hatten

Ort: Flugplatz Oldenburg-Hatten, Wulfsweg 6, 26209 Hatten

07. September 2019 21:00 /
Classic Rocktheater Revival Party

Die Classic Rocktheater Revival Party im Oldenburger Cadillac! Das Rocktheater an der Bloherfelder Straße war bis 2010 Oldenburgs letzte progressive Diskothek und hat immer noch viele Fans.

Die beliebte Party findet quartalsweise im Cadillac statt. Es gibt zwei Floors, auf dem Hauptfloor legt DJ Dr. Woods die Classic Rockhits auf, im Gartensaal ist Deejay Sam am Start und legt die neueren Stücke auf!
Beginn: 21.00 Uhr. Diese Veranstaltung ist ab 18 Jahren.
Rocktheater Revival Party

Ort: Cadillac Oldenburg, Huntestraße 4a

26. September 2019 20:00 /
Reunionkonzert von MADRUGADA im Schlachthof Bremen

Damit hätte nun wirklich niemand rechnen können: Die aus Norwegen stammende beste unbekannte Gitarrenband der Welt namens "Madrugada" (spanisch für "Morgengrauen") mit ihrem einzigartigen nordischdunklen-melancholisch-dynamischen Sound kündigen zum 20jährigen Jubiläum ihres Debütalbums „Industrial Silence“ von 1999 eine Reunion-Tour an. Mit Sivert Høyem, Frode Jacobsen und Jon Lauvland Pettersen sind drei der vier ursprünglichen Mitglieder der Band aus Norwegen dabei. Gitarrist und Gründungsmitglied Robert Burås starb bekanntlich 2007 unter bis heute ungeklärten Umständen, was das Ende der Band bedeutete, da er nicht ersetzbar erschien. Nun scheint die Zeit der Trauer vorbei zu sein und die Band reagiert auf die Hoffnungen und Wünsche der Fans weltweit.

Im Mittelpunkt der Shows werden naturgemäß die Songs des Erstlingswerks stehen, aber auch andere Klassiker und "Hits" der Band wie "Hands Up" oder "Majesty" werden erklingen.
Weitere Infos auf der Homepage der Band: http://madrugada.no/ ↑.

Ort: Kulturzentrum Schlachthof e.V., Findorffstr. 51, 28215 Bremen


Weitere Veranstaltungstipps finden sich bei den Wattwerkern ↑.


9 Gedanken zu “Veranstaltungstipps”

  1. Es ist soweit! Die 5. Tiffany Revival Show findet am Samstag, den 24.09.2016 statt. Ort der Veranstaltung: Müggenkrug in Oldenburg, Elsflether Straße 53. Einlaß ab 19.00 Uhr. Am Plattenteller stehen Emil ( sofern es seine Gesundheit zuläßt) und Friends. Der Vorverkauf der Eintrittskarten ( 10,-€) startet am Montag, den 15.08.2016 ab 15.00 Uhr in der Oldenburger Music-Station, Nadorster Straße 254.

  2. Hallo Tiffany Fans, die nächste Tiffany Revival Show ist bereits in Planung. Die Show soll im September 2016 stattfinden. Der Veranstaltungsort und der genaue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben. Liebe Grüße, Tschappo ( ex Tiffany DJ)

  3. ein Muss, die Bowie-Ausstellung!! Habe auch an Ausstellungen kaum besseres gesehen (war in Berlin zur Bowie-Ausstellung)! Sie garantiert (ganz sicher auch im tollen Groninger Museum) ein mehrstündiges ultimatives Erlebnis: super Inszenierungen, super sound.
    Peter

  4. Wisst ihr eigentlich das im 14tägigen Abstand, jeweils Freitags und Sonntags, auf Radio Ostfriesland die Sendung “Die Liste” läuft?!!
    Genaue Termine könnt ihr auf “Wattwerker” ersehen.
    Wir beschäftigen uns genau mit dieser Musik der 70iger und teils 80iger Jahre. Aus Meta, Old Inn, Fehnhaus usw.
    Viel Spass beim zuhören.

    Viele Grüße,
    Weert

  5. Im “Glashaus” in Moorlage lege ich ca. 3mal im Jahr zur “Fehnhaus-Revival” auf.
    Termine werden auf der “Glashaus” homepage bekanntgegeben.

    Viele Grüße
    Weert

  6. Hallo Bärbel,

    über das Elysium in Edewechterdamm waren seinerzeit keine Fotos und kaum Infos zu bekommen. Ich bin einmal in dem Laden gewesen. Tolle Anlage und es lief ein Stück von Steely Dan The Royal Scam.

    Zur Scala Lastrup gibt es auf Facebook eine Seite.

    Gruß

    GisberT Wegener Osnabrück

  7. Hallo,habe zufällig von tiffany-revival-nights erfahren, jetzt bin ich auf diese seite gestoßen, finde djnights, mit lauter alten bekannten, bin ganz aufgeregt!, Fände es toll, informiert zu werden, wenn es wieder solche veranstaltungen gibt! und Otto sell so einfach mittendrin wiederzufinden, komisch. kann ich vielleicht seine email-adresse haben? achmensch, lang ists her… all diese namen, meta, Scala, ede aber…… fällt mir grad auf, kein wort vom Elysium, edewechterdamm…. mein zweites zuhause damals… taucht das gar nicht auf? … mhm. freundliche Grüße, Bärbel. s.o. Bremerhaven (früher Zwischenahn)

Schreibe einen Kommentar