Jimi Hendrix Event in München am 06.09.2020

Jimi Hendrix Event München am 06.09.2020

Die musikalische Welt gedenkt am 06.09.2020 dem 50. Jahrestag des letzten offiziellen Auftrittes von Jimi Hendrix und dem Versuch den Woodstock-Spirit mittels eines ähnlich hochkarätigen Festivals hier in Deutschland zu etablieren.

Was in Woodstock noch so leidlich klappte ging hierzulande leider etwas schief. Es bleibt der letzte offizielle Auftritt von Jimi und die Schwierigkeiten so ein Festival bei sehr vielen ungünstigen Umständen durchzuführen. Das totale Mistwetter war eins davon. Immerhin: es sind ja einige Bands und Künstler aufgetreten. Wir möchten den heutigen Festivalgängern das Flair und den Spirit dieser Tage nahebringen. Deshalb hat sich der German Rock e.V. zusammen mit dem rockradio.de Gedanken gemacht, wie das wohl am besten zu realisieren sei. Eine Sondersendung als Liveübertragung mit Konzert, Zeitzeugen, Gästen sowie Einspielern war angedacht.

Auf Fehmarn selbst steht das Originalgelände am Flügger Strand, wo das Originalfestival und die ersten so erfolgreichen Revival Festivals liefen nicht mehr zur Verfügung. Die Alternative auf der Wiese am Strukkamp 29 besteht aus kleineren Acts, die alle nichts direkt mit Jimi Hendrix zu tun haben. Zeitzeugen – oder gar Bands vom Originalfestival wurden trotz vorhandenen Angeboten nicht gebucht. So gibt es denn am 05.09.2020 ein kleines Sommerkonzert ohne größeren Bezug zum Jahrestag. Erst jetzt in der zweiten Augusthälfte/Septemberbeginn dämmert den Veranstaltern was für ein Datum das ist. Alle Bemühungen im Vorfeld an die damaligen Zeitzeugen, Bands und Umstände zu erinnern verliefen im Sande. Mehr wollen wir dazu nicht sagen …

Es musste nach der Meinung vom German Rock e.V. eine Alternative her, um der Welt zu zeigen, dass für Jimi Hendrix Fans UND die Festivalkultur genau der Sonntag, der 06.09.1970 ein ganz entscheidendes Datum für Deutschland und die musikalische Welt ist.

Natürlich wollen wir keine Konkurrenz oder Ärger mit der Fehmarn Festival Group e.V., die ja eine eigene auch auf unserer Startseite angekündigte Veranstaltung durchführt.

Deshalb gibt es den Gedenk-Event am 06.09.2020 mit der kostenlosen Liveübertagung für alle Interessierten auf www.rockradio.de. Ich denke, dass uns das gelungen ist. Unsere Veranstaltung findet nicht zur selben Zeit statt, sondern einen Tag später am 06.09.2020 – genau 50 Jahre nach dem wirklichen Auftrittsdatum. Außerdem liegen fast 1000 Kilometer zwischen Fehmarn und München. Da (auch aufgrund von Corona) mit kleinen Zuschauerzahlen bei beiden Veranstaltungen gearbeitet werden muss wird es auch da keine Probleme geben. Beide Festivals werden im Rahmen der Gesetze wohl voll besetzt sein.

Zurück zum Werdegang:
Es kam also die Idee auf mal bei Embryo (spielte nach Jimi Hendrix) anzufragen ob es im Übungsraum der Band die Möglichkeit eines Livekonzerts mit Übertragung vom rockradio.de gebe. Marja Burchard von Embryo sagte das ginge wohl, und sie erkundigte sich beim Kreativcenter Import Export in München ob am Sonntag, dem 06. 09. – also dem echten Auftrittstag von Jimi was zu machen ist. Normalerweise ist am Sonntag geschlossen, aber sie bekam die Zusage, dass Embryo dort ein Livekonzert zu Ehren von Jimi Hendrix abhalten dürfe. Von 18:00 Uhr – 22:00 Uhr kann geöffnet werden.
Bedingung: Gutes Wetter. Dann ist es ein Open Air mit bis zu 200 Besuchern. Eine Übertragung auf rockradio.de sei ebenfalls möglich. Dem Anlass entsprechend wird Marja Burchard voraussichtlich zusammen mit Maasl Meier und Roman Bunka als Trio richtig Gas geben (Änderungen des Line Ups sind aber wie immer bei Embryo nicht ausgeschlossen…) und auch Hendrix wird beim Embryogig vorkommen. Da wird dann wieder mal deutlich, dass die Band immer wieder anders – aber stets faszinierend ist.

Nun galt es weitere Leute ins Boot zu holen um diesen Event zumindest für alle vor den Lautsprechern und Monitoren der Computer in der ganzen Welt mit Leben und Info zu füllen.

Durch die Zusage von Marc Dorendorf, der schon seit vielen Jahren Hendrix Performances durchführt ist es uns gelungen ein dem Anlass entsprechenden würdiger Act auf die Bühne zu holen. Marc ist im Großraum München sehr bekannt, und durch seine Erscheinung und Präsentation nicht mit Hendrix Coverbands oder Doubles zu vergleichen oder zu verwechseln.

Zwischenzeitlich stießen mit Eckhard Bergmann und den Hendrix-Fans.de, sowie dem Rockmuseum Munich weitere Supporter zu uns. Weiter gibt es noch eine Ausstellung mit Fotos und Exponaten unter dem Titel „Jimi Hendrix Projekt Fehmarn 1970“ von und mit Wolfgang Gau, der ebenfalls anwesend sein wird.

Verlosungen und Überraschungsgäste kommen noch oben drauf. Es wird also gebührend gefeiert.

Wir haben sehr viele Videos und Audios von Zeitzeugen bekommen, zum Beispiel von Walter Westrupp (Witthüser und Westrupp) kann man schon mal als Original auf unserer Startseite in bester Qualität und Länge sehen. Hans-Joachim Roedelius (damals Jerry & Kluster – natürlich Cluster), Kai Sichtermann(damals Rote Steine – natürlich Ton Steine Scherben). Schon jetzt steht fest: Dick Städler (Floh de Cologne) er wird auch persönlich anwesend sein und einiges erzählen. Weitere Einspieler und/oder Besuche/r gibt es auch reichlich, von namhaften Zeitzeugen oder Bezugspersonen. Und das reicht von Achim Reichel bis Jutta Weinhold. Liveschaltungen werden zusätzliche Überraschungen bringen.
Aktionen wie T-Shirt Buch, CD und Instrumentenverlosungen werden die Veranstaltung weiter interessant machen..
Es wird sich lohnen ab 16:00 Uhr einzuschalten.

Beginn der Sendung mit integrierter Übertragung:
16:00 Uhr
Hier gibt es Einspieler mit teilweise nie veröffentlichten Details, Anekdoten und Stories und natürlich bester Musik – auch von den Grüßenden.
Offizieller Beginn und Programm im Import/Export:
18:00 Uhr
Vor Embryo wird Marc Dorendorf – plays Hendrix mit einigen ausgewählten Stücken dem Meister huldigen und das Feeling und den Spirit, den diese damals “ungewöhnliche und experimentelle Musik” auslöste herüber bringen. Da noch diverse Musikerprominenz vor Ort sein wird könnte es am Ende der Veranstaltung zu einer gemeinsamen kurzen Jam Session kommen.
19:00 Uhr
Derzeitig beschäftigt auch Musik und Festivalszene: Wie geht es weiter? Es ist eine Talk-Liverunde vorgesehen mit Musikmachern, Veranstaltern und diversen Verantwortlichen im Musikbetrieb. Thema: Die Festivalkultur von 1970 bis heute und die aktuellen Probleme mit Corona und Möglichkeiten und Ideen für die Zukunft. Es wird über die Machbarkeiten gesprochen, die es im Moment gibt – und über die Gefahren. Der Teilnehmerkreis wird aktuell vor Ort aus den anwesenden Verantwortlichen gebildet.
20:00 Uhr
Nun wird Embryo auftreten. Hier kann man dann in Wort – (und Bild) selbst erfahren, warum diese Band noch immer da ist, und was die unbestrittene Faszination gerade live ausmacht. Man kann man miterleben was es heißt wenn Musiker sich auf das Unerwartete einlassen und trotzdem gemeinsam ein Konzert gestalten. Ich kenne nur ganz wenige Bands, die das so hinbekommen. Und es gibt wohl nur eine, die das nun schon über 50 Jahre macht. Wo immer auf dieser Welt eine Note von Musik erklingt: Embryo kommt damit klar und kann mitmachen. So etwas sollte man sich nicht entgehen lassen.
22:00 Uhr
Ende
Die Veranstaltung und die Übertragung werden pünktlich beendet.
Dies alles kann man auf www.rockradio.de live miterleben. In Ton und Bild – kostenlos!
Der Eintritt vor Ort beträgt 5 Euro und geht direkt an das Kreativcenter Import /Export. Das Personal und die Crew sollen damit unterstützt werden. Dies ist eine Non Profit Veranstaltung!
Alle anderen Akteure, Musiker und Supporter arbeiten umsonst – aber nicht vergeblich!
Kurt Mitzkatis
German Rock e.V.

Import Export – https://import-export.cc
Embryo – www.embryo.de
German Rock e.V. – www.germanrock.de
rockradio.de – www.rockradio.de
Hendrix-Fans.de – www.hendrix-fans.de
Rockmuseum Munich – http://www.rockmuseum.de
Walter Westrupp – www.computopia.de/westrupps
Hans-Joachim Roedelius – Facebook Hans-Joachim Roedelius
Kai Sichtermann – www.kivondo.de
Dick Städler – www.dick-staedtler.de
Eure Anrufe zum Event – Einspieler – mp3 – Presseinfo PDF-Datei

Schreibe einen Kommentar