“Vinyl wird den Fortschritt überleben”

Aller Digitalisierung zum Trotz feiert die Schallplatte seit Jahren ein beachtliches Comeback. Der Autor Jörn Morisse erklärt in der deutschen “Wired”-Ausgabe, warum das so ist und warum das Vinyl den Fortschrift überleben wird ↑.

“Das Medium Schallplatte steht für Hörkultur ohne Skip-Button, zwingt uns zu mehr Langsamkeit und Aufmerksamkeit und schafft eine tiefere Verbindung zwischen der Musik und dem Hörer. Komprimierter Digitalklang und ein Thumbnail auf dem Bildschirm sind einfach nicht dasselbe. Das Revival von Vinyl beweist, dass nicht nur Nerds, Sammler und Nostalgiker weiterhin die Haptik und den Sound einer Schallplatte schätzen. Viele Menschen, die mit CDs und MP3s aufgewachsen sind, entscheiden sich heute für Musik zum Anfassen”.

Vinyl und moderne Technik ist zudem heute beileibe kein Widerspruch mehr. Auf der amerikanischen Hightech-Messe CES werden jedes Jahr neue Plattenspieler präsentiert, Panasonic will die legendären Technics-Plattenspieler wiederbeleben, und das österreichische Unternehmen Rebeat ↑ arbeitet derzeit an einer Art HD-Version der Schallplatte, die einen erheblich größeren Frequenzbereich abdecken und zudem 30 Prozent mehr Ton-Informationen aufnehmen soll (Wired – Eine Firma aus Österreich arbeitet an der Schallplatte der Zukunft ↑).

Obwohl man auf Smartphones Tausende Aufnahmen speichern kann und Streamingdienste mit wenigen Mausklicks Millionen von Songs verfügbar machen, bleibt die Schallplatte ein spannendes Kulturphänomen. Zwei auf Youtube anzuschauende Dokus von Spiegel TV (“Back in Black: Die Renaissance der Schallplatte”) und Phoenix (“Vinyl is back – Das Revival der Schallplatte”) beschäftigen sich mit diesem Phänomen und machen es nachvollziehbar.

Wilfried

1 Gedanke zu ““Vinyl wird den Fortschritt überleben””

  1. Gut so!
    Lag ich vor einigen Jahren, ( ich schätze 5-6 ) gar nicht so daneben, als ich mir wieder einen gebrauchten Plattenspieler bei E-Bay ersteigert habe.
    Einen schönen Hitachi mit Direkt Antrieb, dazu später 2x Phone Amps von Musical Fidelity, je einen an jeden Ausgang.
    Und schon hat man für wenig Euronen einen sehr guten Klang von der Schallplatte. Das mit der Langsamkeit im digitalen Einerlei macht das Hören einer LP so einmalig.
    Ich habe mir auch wieder Schallplatten bei E-Bay ersteigert, einige waren vom Klang schlecht, aber im Großen und ganzen ok.
    Nur mittlerweile haben die Preise angezogen.

Schreibe einen Kommentar