Covergeschichten

In der lesenswerten Rubrik „eines tages. Zeitgeschichten auf Spiegel Online“ baut die Online-Redaktion des „Spiegel“ eine „große Datenbank der Erinnerungen“ auf. Redakteure und Leser erinnern sich hier gemeinsam an packende Momente der Zeitgeschichte und garnieren ihre Erinnerungen gerne mehr oder weniger umfangreich mit zeitgeschichtlichen Fotos. Im Rahmen des vielfältigen Themas „Musik“ nehmen u.a. Erinnerungen an … Weiterlesen …

Umsonst & Draußen

1975 suchte die Gruppe „Hammerfest“ aus Vlotho anlässlich ihres ersten großen Auftritts andere – möglichst bekannte – Musiker für ein gemeinsames Konzert. Zusammen mit den Auftritten von „Embryo“ und „Missus Beastly“ wurde daraus ein richtiges, kleines Festival, zu dem fast 2000 Besucher kamen. Aus diesem Ereignis heraus entstand die Idee, doch weiterhin Festivals ohne kommerzielle … Weiterlesen …

DPRP

The Dutch Progressive Rock Page (DPRP) ist eine von diesen Webseiten, für die man das Internet uneingeschränkt lieben kann: ein von Enthusiasten für Enthusiasten geschaffenes Informationsportal mit zahllosen CD- und Konzert-Rezensionen und Interviews und darüber hinaus mit ein paar Rubriken, die überraschen und aufhorchen lassen. So findet man z.B. unter „Long Songs“ eine stetig wachsende … Weiterlesen …

Playlist-Tipp Nr. 4

Artikel #3 von 4 der Artikelserie “Playlist-Tipp” In der Liste der „100 beliebtesten Gruppen und Solisten der SCALA (1970 – 1977)“ von Wolfgang Schönenberg steht die 1971 erschienene LP „Space Hymns“ von Ramases auf Platz 83. Ramases (das war eigentlich der englische Musiker Martin Raphael) veröffentlichten nur zwei Platten, die beide als Sternstunde des psychedelischen … Weiterlesen …

Vom Trost der Musik

„Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.“ Victor Hugo Franz Josef Wetz hat in seinem Buch „Die Magie der Musik. Warum uns Töne trösten“ (Klett-Cotta, 2004) versucht, herauszufinden, welche Bedeutung Musik in unserem Leben einnehmen kann und warum sie manchmal so tröstend wirkt. Aus dem Verlagstext: … Weiterlesen …

Die Piraten-DJs leben noch

Radio Day in Amsterdam Am Samstag, dem 13. November 2010, treffen sich im neuen Hotel Casa 400 in Amsterdam die Fans der ehemaligen Piratensender zum 30sten „Radioday“. Zu Gast sind ehemalige DJs und Mitarbeiter der berühmten Seesender, die in den Sechziger- und Siebzigerjahren ein meist jugendliches Publikum mit amerikanischen, britischen und holländischen Pop-, Soul- und … Weiterlesen …

Los Roaring Isettas

„Die Röhrenden Kleinwagen sind eine Hippie-Band im allerfeinsten Sinne des Wortes, die heute das zelebriert, was einstmals unter dem anerkennend geraunten Begriff Underground klassifiziert war: also gerade kein seniorenkompatibles Klatsche-Patsche-Humtata“ schrieb das „Meisenfrei“ Bremen über einen Auftritt der Oldenburger Hippie-Spaß-Band „Los Roaring Isettas“. Die Band selbst beschreibt ihre Musik so: „Los Roaring Isettas sind eine … Weiterlesen …

Dinosaurier

Nach dem „Sachwörterbuch der Literatur“ von Gero von Wilpert sind Klischees „vorgeprägte Wendungen, abgegriffene und durch allzu häufigen Gebrauch verschlissene Bilder, Ausdrucksweisen, Rede- und Denkschemata, die ohne individuelle Überzeugung einfach unbedacht übernommen werden.“ Auch in der Rockmusik gibt es jede Menge solcher Klischees, von denen z.B. die Gleichsetzung von Rock mit „Sex, Drugs & Rock’n’Roll“ … Weiterlesen …

Coverversionen

Coverversionen, also Neufassungen eines vorangegangenen Originals durch einen anderen Künstler, sind mit der Entwicklungsgeschichte der Rockmusik ähnlich untrennbar verbunden wie die Gitarre oder das Mikrofon. So starteten bekanntlich die Beatles oder die Rolling Stones ihre Karrieren mit Coverversionen ihrer Vorbilder. Coversionen können sich sehr weit von ihrem Ausgangspunkt entfernen wie etwa „You Keep Me Hanging … Weiterlesen …