A Summer’s Tale

Eines der interessantesten Festival-Experimente findet in diesem Sommer vom 5. bis 8. August 2015 im niedersächsischen Luhmühlen nahe Lüneburg statt. Das “A Summer’s Tale”-Festival richtet sich an ein kulturaffines Publikum, das grenzüberschreitende Vergnügungen schätzen könnte. Neben den hochkarätigen musikalischen Acts wird die Veranstaltung flankiert von einem umfangreichen Ergänzungsprogramm. Lesungen, Filmvorführungen, Poetry-Slams, Workshops, DJ-Nights etc. stehen neben kulinarischen Angeboten, sportlichen Performances und viel, viel Natur.

“Zwischen tiefen Wäldern, urigen Mooren und luftigen Birkenhainen lädt A Summer’s Tale zu einem ausgewähltem Kultur-, Aktiv- und Kreativprogramm mit renommierten lokalen und internationalen Künstlern aller Genres. A Summer’s Tale verfolgt dabei den Anspruch, mehr als nur ein Open Air Festival zu sein. Es ist vielmehr eine eigene Welt, in die jeder Gast eintauchen und seine eigene Sommergeschichte erleben kann. A Summer’s Tale bietet darum jedem Besucher ein facettenreiches Programmangebot, viel Platz inmitten wunderschöner Natur und ein sorgfältig ausgewähltes Angebot an kulinarischen Besonderheiten. Hier werden Genre-Grenzen aufgelöst und Genuss und Komfort individuell erlebbar”.

Die Philosophie des Festivals ↑ bzw. seiner Veranstalter sollten alle aufmerksam auf der umfangreichen Website des Festivals in Augenschein nehmen, die immer noch “Bock” auf gute Musik und Leute haben, aber dem “üblichen” Festivalbetrieb nicht mehr ganz so viel abgewinnen können. Das Motto des Festivals “Art And Music Live In The Green” muss sich erst noch bewähren, klingt aber auf jeden Fall sehr vielversprechend.

Das musikalische Programm ist mit Patti Smith, Calexico oder Sophie Hunger durchaus anspruchsvoll, aber vielleicht darf man dem Instinkt von Underground-Legende Patti Smith vertrauen, die sich die Orte und Festivals, an denen sie auftritt, immer sehr genau anschaut.

Kommentare?

Wilfried

Schreibe einen Kommentar