Recordstoreday

Am 21. April 2012 findet wieder der “Recordstoreday” statt, der seit 2007 zumindest auf internationaler Ebene eine immer größere Resonanz gefunden hat. In diesem Jahr nehmen weltweit 1.700 und im deutschsprachigen Raum 130 Plattenläden an diesem Event teil.

Mit dem “Recordstoreday” soll an die noch verbliebenen unabhängigen Plattenläden von nebenan erinnert und ihre Bedeutung hervorgehoben werden. Neben diversen Konzerten und Veranstaltungen in den teilnehmenden Läden sind es natürlich vor allem die so genannten exklusiven “RSD-Releases”, die nur für diesen einen Tag aufgelegt und nur an diesem Tag verkauft werden – Sonderauflagen, limited editions, unveröffentlichte B-Seiten-Compilations, farbiges Vinyl etc., die diesen Tag einzigartig machen – ein Paradies für Sammler und Plattenfreunde …

2012 wird es allein 250 dieser exklusiven Veröffentlichungen geben. Mit dabei sind “alte” Bekannte aus den 1960er bis 80er Jahren wie 13th Floor Elevators, Kinks, Deep Purple, The Cure, aber auch neuere Bands wie Metallica und ganz “neue” Künstler wie Deichkind, Kraftclub oder Lana del Rey sind dabei. Von all diesen Künstlern wird es hochwertig gestaltete Vinylveröffentlichungen geben, die teilweise nur Auflagen von 500 oder 1000 Exemplaren erreichen – weltweit.

Angesichts des nahezu identischen Programms fragt sich manche(r), ob es sinnvoll ist, neben der “Plattenladenwoche” noch eine weitere Aktion von und für Plattenläden zu etablieren. Da sich die jeweiligen Listen der teilnehmenden Läden kaum überschneiden (und z.B. beim “Recordstoreday” mit Osnabrücker und Oldenburger sowie weiteren Bremer Läden auch endlich der Nordwesten besser vertreten ist) und der Focus des “Recordstoredays” internationaler und der der “Plattenladenwoche” eher auf den deutschen Musikmarkt gerichtet ist, ist diese Frage schnell beantwortet. Beide sind sinnvoll und nötig und ergänzen sich mit ihren jeweiligen Terminen im Frühjahr und im Herbst auf ideale Weise.

Das “offizielle” Video zum “Recordstoreday Germany” 2012:

Wilfried

Schreibe einen Kommentar