Neue Rockmuseen

Allen Unkenrufen zum Trotz dringt die Rockkultur immer stärker in die museale Kunst- und Kulturvermittlung ein. Und das muss nichts Negatives sein, ganz im Gegenteil, wer z.B. die Diskotheken-Ausstellung im Schlossmuseum Jever besucht hat, weiß noch, dass er “irgendwie” selbst-bewusster und energiegeladener das Museum verließ.

In Deutschland existieren bereits seit Jahren in Gronau und München Museen, die sich ausschliesslich der Rockmusik widmen. Nun ziehen andere Länder nach.

In Barcelona wurde am 31. März 2011 im Einkaufszentrum Las Arenas das “Museu del Rock” eröffnet, das neben der Darstellung der spanischen und katalanischen Rockszene vor allem die Entwicklungssgeschichte der Rockmusik aufzeigen will und den Beatles und Rolling Stones als wichtigsten Fixpunkten jeweils einen eigenen Raum widmet. Die Ausstellungsphilosophie ist fast klassisch zu nenen, den im Mittelpunkt steht das “Original”, man möchte die Rockgeschichte anhand von entsprechenden Objekten erzählen.

Das am 5. August 2010 im norwegischen Trondheim eröffnete Rockmuseum “Rockheim” verfolgt dagegen einen ganz anderen Ansatz und nimmt die Gegenwart ausdrücklich in das Museumskonzept auf. Das Museum verfügt neben einer umfangreichen, öffentlich zugänglichen Mediathek über einen so genannten “Erlebnisraum mit eigener Bühne und professionellen Mixgeräten”, in dem sich Nachwuchsmusiker austoben und Live-Konzerte geben dürfen. Auch im “Rockheim” steht die nationale Rockszene im Mittelpunkt, die Welt wird in Form von Sonderausstellungen dazugeholt.

Beide Museen verfolgen interessante Konzepte – ich würde mich freuen, wenn jemand, der sie bereits besucht hat, uns mit weiteren Informationen versorgen würde!

Der folgende “Teaser” vom Rockheim-Museum beschreibt (leider in norwegischer Sprache, aber ganz gut nachvollziehbar) die Highlights der Website des Museums.

Der Clip “Museu del Rock” zeigt einige Eindrücke aus dem Museum und diversen Events. Man nimmt sich sehr ernst, wie auch die hier wieder verbreitete – falsche – Einschätzung zeigt, das Museum sei das erste Rockmuseum Europas.

Wilfried

Schreibe einen Kommentar